Aktuelle Nachrichten, Informationen und News für den öffentlichen Dienst


Ärzte an Universitätskliniken sind im Landesbereich im TV-Ärzte und TV-L tätig. Ihre Wochenarbeitszeit beträgt 42 Stunden. Wie im VKA-Bereich auch, gibt es vier Entgeltgruppen und sechs Stufen, in denen Ärzte je nach Qualifikation und Erfahrung eingestuft werden können.

Ärzte an kommunalen Krankenhäusern (TV-Ärzte VKA) werden in einen eigenen Tarifvertrag eingruppiert. Sie erhalten je nach Entgeltgruppe ein Ärztegehalt, das sich nach der Erfahrung und Qualifikation, einer der vier Entgeltgruppen und sechs Stufen richtet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden.

"Mehr Fortschritt wagen – Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit" - so lautet der Titel des neuen Koalitionsvertrages der neuen Ampel-Regierung in Deutschland. Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Punkte der neuen Regierung.

Für Familien mit Kindern und auch für Lehrer sind die Schulferien 2022 für die Urlaubsplanung sehr wichtig. Denn für gewöhnlich können nur Urlaube in den Ferien gebucht werden. Außerhalb der Schulferien ist ein Urlaub in der Regel kaum möglich. In Deutschland richten sich die Schulferien nach den Bundesländern, die zeitlich aufeinander abgestimmt und gestaffelt sind. 

Endlich ist es soweit! Nach zähen Verhandlungen zwischen den Gewerkschaften und den Arbeitgebern (TdL) steht das Tarifergebnis fest. Es gibt insgesamt 2,8 % mehr Geld bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Wie sieht das Tarifergebnis der Tarifrunde TV-L 2021 im Detail aus? Alle Ergebnisse nachfolgend in der Übersicht.

Ab dem 01. Januar 2021 gilt die neue Düsseldorfer Tabelle des OLG Düsseldorf. Dabei haben minderjährige und auch volljährige Trennungskinder in Deutschland Anspruch auf eine höhere Unterhaltszahlung. Demnach steigt der niedrigste Satz für Kinder bis zum fünften Lebensjahr auf 378 Euro. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren erhalten pro Monat 434 Euro. Kinder mit einem Alter von 12 bis 18 Jahren erhalten 507 Euro pro Monat.

Die Gehaltsberechnung und -bemessung ist in § 24 TVöD geregelt. Was dort jedoch nicht eindeutig verankert ist, ist die Überweisung des Gehalts auf ein Konto. Ist es also im TVöD möglich, das Entgelt auf ein nicht eigenes Konto überweisen zu lassen? Wie sieht die Rechtslage dazu aus? Welche Risiken gibt es?

Wie aus der „Kienbaum Gehaltsentwicklungsprognose 2022” hervorgeht, werden die Gehälter 2022 zwischen 1,9 und 5,8 Prozent steigen. Allerdings führt die hohe Inflationsrate auch zu einer Abschwächung der Gehaltserhöhung. So sollen zwar die Gehälter laut Prognose bis zu 5,8 Prozent steigen, fallen jedoch durch die Inflation wesentlich niedriger aus. 

Rentner werden 2022 eine deutliche Rentenerhöhung bekommen. Gemäß dem Schätzerkreis Rentenversicherung soll es eine Anhebung der Altersrente in Westdeutschland um 5,2 Prozent und in Ostdeutschland um 5,9 Prozent geben. Im kommenden Frühjahr wird über die endgültige Rentenanhebung entschieden werden.

 

TVöD: Tarifvertrag 2022, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst