Seit der Föderalismusreform I im Jahr 2006 regeln die einzelnen Bundesländer selbst die Vergütung ihrer Lehrer. Dies bedeutet, dass Beamte nach dem Dienstrecht und den entsprechenden Besoldungstabellen des Landes vergütet werden. Angestellte Lehrer werden oftmals nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) bezahlt. Es gibt aber auch Lehrer, dessen Gehalt weder tariflich noch als Besoldung gezahlt wird. Diese Lehrer sind in einem Angestelltenverhältnis ohne einen Tarifvertrag tätig. Zumeist handelt es sich dabei um Quereinsteiger, Springer oder Aushilfslehrer.

Fehlende Lehrer

Gehalt von verbeamteten Lehrern

Der Einstieg erfolgt bei den Beamten zumeist in die Besoldungsgruppe A 12 Stufe 1, wobei dadurch auch das A12 Gehalt festgelegt wird. In einigen Ländern kann auch eine Eingruppierung in die Stufe 3 und 4 erfolgen. Dies hängt von der jeweiligen Laufbahn ab. Beamte an Gymnasien und Berufsschulen werden sehr häufig höher besoldet und in eine höhere Besoldungsgruppe wie A 13 eingestuft als Grundschullehrer. Die höchste Stufe ist in der Regel nach 28 Jahren erreicht. Jedes Bundesland regelt die Eingruppierung anders. Eine Eingruppierung wird im Regelfall anhand der Schulform und der Erfahrung durchgeführt.

Gehalt von angestellten Lehrern

Im Gegensatz zu den Beamten werden angestellte Lehrer einheitlich gemäß dem Tarifvertrag für die Länder (TV-L) vergütet. Eine Ausnahme bildet hier Hessen, welches eigene Regelungen für die Vergütung von Lehrern aufgestellt hat. Die Eingruppierung in die Entgeltgruppe von angestellten Lehrern erfolgt anhand der Erfahrungszeiten und der Schulart. Die Bundesländer Berlin und Sachsen haben ausschließlich angestellte Lehrer. Angestellte Lehrer in Berlin erhalten ein Anfangsgehalt gemäß der Erfahrungsstufe 5. In Sachsen dagegen werden Lehrkräfte in die Stufe 2 eingruppiert.  Auch bei den Ländern gibt es demnach Unterschiede in der Eingruppierung.

Abzüge der Lehrervergütung

Das Gehalt von Lehrern vermindert sich entsprechend der Abzüge im Rahmen der Arbeitnehmeranteile zur Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung (circa 20 Prozent des Bruttogehalts) sowie bei den Beamten entsprechend ihres Anteils an einer privaten Kranken- und Pflegeversicherung.

Was verdient ein Lehrer mit A 13?

Ein Lehrer mit A 13 verdient je nach Bundesland zwischen 3.893,59 Euro (Mecklenburg-Vorpommern) und 4.579,86 Euro (Bayern) als Einstiegsgehalt. Zum Grundgehalt können dann noch der Familienzuschlag hinzugerechnet werden und Zuschläge und Zulagen, die eventuell noch anfallen.

Einstiegsgehälter von verbeamteten Lehrern je Bundesland 2020

Grundschullehrer und Gymnasiallehrer: Gehaltstabelle für Lehramt

Tabellenerklärung: Rotbraun gekennzeichnet ist das niedrigste Gehalt, Grün dagegen das höchste

Bundesland Besoldungsgruppe A 12 Besoldungsgruppe A 13
Bruttogehalt A 12 Lehrer
Bruttogehalt A 13 Lehrer
Baden-Württemberg 3.863,80 4.523,76
Bayern 3.924,89 4.579,86
Berlin 3.463,46 4.090,78
Brandenburg 3.763,92 4.210,29
Bremen 3.708,75 4.328,05
Hamburg 3.844,64 4.299,48
Hessen 3.481,16 4.051,93
Mecklenburg-Vorpommern 3.478,90 3.893,50
Niedersachsen 3.721,97 4.175,22
Nordrhein-Westfalen 3.771,26 4.401,78
Rheinland-Pfalz 3.619,61 4.050,60
Saarland 3.505,08 4.109,92
Sachsen-Anhalt 3.573,81 4.189,14
Sachsen 3.752,12 4.199,96
Schleswig-Holstein 3.707,52 4.137,99
Thüringen 3.578,32 4.209,54

Was bedeutet Besoldungsgruppe A 13?

Die Besoldungsgruppe A 13 stellt zusammen mit der Besoldungsgruppe A 12 in der Regel die Besoldungsgruppe dar, in der Lehrer in der Regel eingruppiert werden. Die Besoldungstabelle umfasst häufig 16 Besoldungsgruppen, bei denen je nach Bundesland mit A 2 oder auch manchmal mit A 5 angefangen wird.

Was bedeutet A12 Gehalt Lehrer?

A12 Gehalt Lehrer bedeutet, dass die Lehrkraft verbeamtet ist und dabei in die Besoldungsgruppe A 12 eingruppiert ist.

Medianes Gehalt von Lehrern in Förderschulen und Fachschulen der Seefahrt

Tabellenerklärung: Die Tabelle gibt das mediane Gehalt von angestellten Lehrkräften in Förderschulen und Fachschulen der Seefahrt in den jeweiligen Bundesländern im Jahr 2020 wieder. Bemerkenswert ist die Differenz zwischen beiden Lehrergehältern. Fachlehrer erhalten in den überwiegenden Fällen ein deutliches höheres Gehalt als Förderschullehrer. Die Differenz des Bruttogehalts in Nordrhein-Westfalen beispielsweise beträgt 1.161 Euro.

Bundesland Förderschule Fachschule Seefahrt
Medianes Bruttogehalt Medianes Bruttogehalt
Baden-Württemberg 3.988 4.528
Bayern 4.240 4.494
Berlin 4.936 5.437
Brandenburg 4.265 4.096
Bremen n.b. n.b.
Hamburg n.b. n.b.
Hessen 4.301 4.661
Mecklenburg-Vorpommern 5.417 5.516
Niedersachsen 4.293 4.397
Nordrhein-Westfalen 3.973 5.134
Rheinland-Pfalz n.b. n.b.
Saarland n.b. n.b.
Sachsen-Anhalt 5.166 5.263
Sachsen 4.022 5.048
Schleswig-Holstein n.b. n.b.
Thüringen 4.936 4.856

Einstiegsgehalt Lehrer (Uni) in der Sekundarstufe 2020

Tabellenerklärung: Die Tabelle gibt das mittlere (mediane) Gehalt von angestellten Lehrkräften, das Einstiegsgehalt von verbeamteten Lehrern in A 13 sowie das Gehalt der Endstufe der Besoldungsgruppe A 13 in den Bundesländern im Jahr 2020 wieder. Das Lehrer-Einstiegsgehalt bei Beamten liegt größtenteils unter dem mittleren Bruttogehalt von angestellten Lehrkräften.

Bundesland Angestellt Beamtentum Vollzeitbeschäftigte
Mittleres Bruttogehalt Einstiegsgehalt A 13

Endgehalt A 13

gesamt
Baden-Württemberg 4.130 4.523 5.587 3.147
Bayern 5.071 4.580 5.417 7.631
Berlin 5.437 4.091 5.319 7.337
Brandenburg 3.790 4.210 5.418 930
Bremen n.b. 4.328 5.332 <500
Hamburg 4.372 4.299 5.369 720
Hessen 4.514 4.052 5.175 2.453
Mecklenburg-Vorpommern 5.443 3.894 5.267 3.574
Niedersachsen 4.684 4.175 5.401 3.741
Nordrhein-Westfalen 5.310 4.402 5.422 15.198
Rheinland-Pfalz 4.596 4.051 5.485 2.176
Saarland n.b. 4.110 5.291 <500
Sachsen-Anhalt 5.534 4.189 5.412 4.861
Sachsen 5.171 4.200 5.716 16.941
Schleswig-Holstein 4.434 4.138 5.334 1.253
Thüringen 5.040 4.210 5.438 2.142

Wie viel verdient ein Lehrer an der Gesamtschule?

Lehrer an einer Gesamtschule unterrichten gewöhnlich die Sekundarstufe I bis zur 10. Klasse. In einigen Bundesländern fängt diese ab der 5. Klasse, in anderen wiederum ab der 6. oder 7. Klasse an. Der Verdienst eines Gesamtschullehrers schwankt je nach Bundesland teilweise recht stark. So können zwischen 3.700 und 5.400 Euro pro Monat als Bruttoeinkommen erzielt werden.

Einstiegsgehälter von angestellten und verbeamteten Lehrern je Bundesland 2018 - 2019

Grundschullehrer und Gymnasiallehrer: Gehaltstabelle Lehramt (Stand: 05/2018, Lohnsteuerklasse I, ledig, keine Kinder; Beamte vor Abzug der Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge)

GRÜN = Nettogehalt bis 2.699 €, FUCHSIA = Nettogehalt 2.700 - 2.999 €, BLAU = Nettogehalt ab 3.000 €

Bundesland Besoldungsgruppe A 12/Entgeltgruppe E 11 Besoldungsgruppe A 13/Entgeltgruppe E 12
Bruttogehalt Nettogehalt - 100 € PKV Bruttogehalt Nettogehalt - 100 € PKV
Baden-Württemberg 3.627,90 2.796,40 4.247,57 3.172,34
Bayern 3.520,58 2.729,39 4.118,82 3.095,92
Berlin 3.183,76 2.514,08 3.760,43 2.878,84
Brandenburg 3.500,12 2.716,78 3.915,21 2.973,71
Bremen 3.534,89 2.738,21 4.063,81 3.062,98
Hamburg 3.616,92 2.789,52 4.044,82 3.051,63
Hessen 3.268,62 2.568,92 3.804,54 2.905,96
Mecklenburg-Vorpommern 3.279,19 2.576,05 3.670,00 2.823,22
Niedersachsen 3.496,08 2.714,28 3.921,83 2.977,34
Nordrhein-Westfalen 3.541,01 2.742,58 4.133,03 3.104,85
Rheinland-Pfalz 3.266,65 2.567,71 3.655,61 2.813,85
Saarland 3.291,09 2.583,74 3.858,99 2.938,95
Sachsen-Anhalt 3.355,61 2.624,71 3.933,37 2.984,67
Sachsen 3.523,04 2.731,26 3.943,54 2.990,72
Schleswig-Holstein 3.490,29 2.710,47 3.895,53 2.961,54
Thüringen 3.359,84 2.627,31 3.952,52 2.996,12

Was verdient eine Grundschullehrerin netto?

Eine Grundschullehrerin verdient je nach Bundesland netto zwischen 2.500 und 2.800 Euro. Sicherlich spielen auch persönliche Faktoren, wie die Religionszugehörigkeit (Kirchensteuern), Kinderfreibeträge, Versicherungen, vermögenswirksame Leistungen, Zuschläge und Zulagen und die Steuerklasse bei der Ermittlung des tatsächlichen Nettoeinkommens eine große Rolle. Daher ist die Spanne von 2.500 bis 2.800 Euro netto pro Monat als Orientierungswerte anzusehen.

Was bekommt ein Gymnasiallehrer?

Ein Gymnasiallehrer bekommt ein Gehalt zwischen 2.800 und 3.200 Euro netto monatlich ausgezahlt. Auch hier hängt das tatsächliche Nettogehalt von den persönlichen Faktoren sowie vom Bundesland ab. Das Bruttogehalt eines Gymnasiallehrers liegt zwischen 3.800 und 4.300 Euro.

Einstiegsgehälter von angestellten und verbeamteten Lehrern je Bundesland 2017 - 2018

Grundschullehrer: Gehaltstabelle Lehramt (Stand: 01/2017, Lohnsteuerklasse I, ledig, keine Kinder; Beamte vor Abzug der Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge)

RotGehaltstabelle in PDF Format Downlaoden Pdf Button

Tabelle: Einstiegsgehälter von angestellten und verbeamteten Lehrern je Bundesland

Quelle: GEW (Stand 03.2017)

Gymnasiallehrer: Gehalt für Studienräte Gymnasium und Berufsschule (Stand: 01/2017, Lohnsteuerklasse I, ledig, keine Kinder; Beamte vor Abzug der Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge)

Tabelle: Einstiegsgehälter von angestellten und verbeamteten Lehrern je Bundesland

Quelle: GEW (Stand 03.2017)

Jahresgehalt von Lehrern im Vergleich

Die nachfolgende Tabelle zeigt die durchschnittlichen Gehälter von Lehrern in der Sekundarstufe 1 mit Stand 2018. Es wurden dabei die Lehrergehälter von verschiedenen europäischen Ländern verglichen. So erhalten Lehrer in Italien pro Jahr ein Gehalt von 33.436 Euro, Lehrer in Deutschland hingegen 55.252 Euro. Spitzenreiter ist Luxemburg mit 98.195 Euro pro Jahr. Schlusslicht bildet Polen mit 15.569 Euro.

Land Jahresgehalt Land Jahresgehalt
Polen 15.569 € Österreich 38.974 €
Tschechien 21.362 € Belgien 39.646 €
Griechenland 30.035 € England 41.308 €
Frankreich 31.481 € Spanien 46.231 €
Italien 33.436 € Dänemark 47.728 €
Portugal 36.675 € Niederlande 52.832 €
Norwegen 38.293 € Deutschland 55.252 €
Finnland 38.890 € Luxemburg 98.195 €

Quelle: statista (Stand 01.2018)

Anhand der obigen Tabelle lässt sich entnehmen, dass das Jahresgehalt eines Lehrers in Deutschland über dem OECD-Durchschnitt liegt (OECD = Organisation for Economic Co-operation and Development). Generell kann festgehalten werden, dass Lehrer in allen deutschen Schulformen mehr verdienen als in vielen anderen europäischen Ländern. Lehrer, die in Deutschland an Gymnasien unterrichten, erhalten in der Regel ein Bruttoeinkommen von etwas weniger als 50.000 Euro und können nach 15 Jahren Dienst rund 60.000 Euro erreichen. Am Ende der Laufbahn steht der Oberstudienrat mit 65.000 Euro pro Jahr. An den öffentlichen deutschen Haupt- und Realschulen ist es ähnlich im Bezug auf die Vergütung. Hier können junge Lehrer am Anfang ihrer Karriere rund 45.000 Euro brutto im Durchschnitt erhalten. Nach 15 Jahren kann der Verdienst dann bei etwa 55.000 Euro pro Jahr und am Ende der Laufbahn bei rund 60.000 Euro liegen.

TV EntgO-L Lehrkräfte (Vergütungstabelle TV-L allgemein) – gültig vom 01. Januar 2018 – 31. Dezember 2018

Tabellenerklärung: obere Zahl Tabelle 1 (T1): gültig vom 01.01.2018 - 30.09.2018, untere Zahl Tabelle 2 (T2): gültig vom 01.10.2018 – 31.12.2018; BLAU = Differenz zwischen Tabelle 2 und Tabelle 1

Entgelt- gruppe

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Stufe 4

Stufe 5

Stufe 6

15 Ü

5.535,49

5.535,49

6.144,20

6.144,20

6.721,89

6.721,89

7.100,79

7.100,79

7.193,98

7.193,98

-

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

-

15

4.398,75

4.398,75

4.877,05

4.877,05

5.057,19

5.057,19

5.696,99

5.696,99

6.181,49

6.181,49

6.274,21

6.366,93

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

92,72

14

3.982,60

3.982,60

4.417,39

4.417,39

4.672,07

4.672,07

5.057,19

5.057,19

5.647,28

5.647,28

5.731,99

5.816,70

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

84,71

13 Ü

-

4.075,76

4.075,76

4.293,17

4.293,17

5.057,19

5.057,19

5.647,28

5.647,28

5.731,99

5.816,70

Differenz

T2-T1

-

0

0

0

0

84,71

13

3.672,02

3.672,02

4.075,76

4.075,76

4.293,17

4.293,17

4.715,55

4.715,55

5.299,43

5.299,43

5.378,92

5.458,41

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

79,49

12

3.309,47

3.309,47

3.653,37

3.653,37

4.162,72

4.162,72

4.609,96

4.609,96

5.187,62

5.187,62

5.265,44

5.343,25

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

77,81

11

3.202,32

3.202,32

3.522,94

3.522,94

3.777,60

3.777,60

4.162,72

4.162,72

4.721,77

4.721,77

4.792,59

4.863,42

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

70,83

10

3.089,22

3.089,22

3.400,58

3.400,58

3.653,37

3.653,37

3.908,04

3.908,04

4.392,57

4.392,57

4.458,46

4.524,35

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

65,89

9

2.749,89

2.749,89

3.029,67

3.029,67

3.172,55

3.172,55

3.560,20

3.560,20

3.883,21

3.883,21

3.941,46

3.999,71

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

58,25

9 klein

2.749,89

2.749,89

3.029,67

3.029,67

3.172,55

3.172,55

3.560,20

3.560,20

3.613,61

3.667,01

-

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

53,40

-

8

2.583,21

2.583,21

2.845,15

2.845,15

2.964,19

2.964,19

3.077,31

3.077,31

3.202,32

3.202,32

3.279,70

3.279,70

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

0

7

2.428,44

2.428,44

2.672,50

2.672,50

2.833,23

2.833,23

2.952,29

2.952,29

3.047,55

3.047,55

3.130,87

3.130,87

Differenz

T2-T1

0

0

0

0

0

0

 

Ist ein Grundschullehrer als Angestellter ohne Verbeamtung an einer Schule tätig, so wird er gemäß bestimmter Entgelttabellen vergütet. Das Gehalt bei angestellten Grundschullehrern kann angepasst werden, was bedeutet, dass die Vergütung unter Umständen entsprechend verhandelt werden kann. Das Einkommen von angestellten Lehrkräften in der Grundschule steigt mit den Dienstjahren an, vor allem bei Eintreten in eine höhere Stufe und Entgeltgruppe. Das Gleiche gilt für verbeamtete Lehrer.

Angestellte Grundschullehrer sind überwiegend in den neuen Bundesländern tätig, wohingegen verbeamtete Lehrer zumeist in den alten Bundesländern unterrichten. Nach dem Lehramt-Studium wird der Grundschullehrer gemäß des Bundeslandes in eine bestimmte Besoldungsgruppe eingestuft. Das Gehalt für neu angestellte Lehrer wird auch Einstiegsgehalt genannt. Sollte der Lehrer an eine andere Schule wechseln, werden ihm grundsätzlich die bereits absolvierten Dienstjahre bei der erneuten Eingruppierung angerechnet.

VIDEO: DER LEHRER – DAS UNBEKANNTE WESEN

Quelle: youtube-nocookie.com

 Archiv TV-L- Entgelttabellen

Link TV-L Allgemein 2017/2018
Link TV-L Lehrkräfte 2017/2018
Link TV-L Kr 2017/2018
Pdf Button TVA-L BBiG 2017/2018
Pdf Button TV-L Berlin 2017/2018

Das könnte Sie auch interessieren:

Urteil: Eingruppierung TV-L und TVöD nicht rechtens

Eingruppierungsrichtlinien für Lehrkräfte

§ 18 Leistungsentgelt für Lehrer in den Ländern

Entgelttabelle TV-L 01.01.2020 - 31.12.2020

Beamtenbesoldung Lehrer

Regelmäßige Arbeitszeit

Jahressonderzahlung für Lehrer

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener