Für Beschäftigte im öffentlichen Dienst greift ebenso das Familienrecht, welches auch für Beschäftigt bzw. Personen außerhalb des öffentlichen Dienst maßgebend ist. In Deutschland ist das Familienrecht im Vierten Buch des Bürgerlichen Gesetzbuchs (§ 1297 BGB ff.) näher beschrieben. So wird näher auf das Eherecht, der Lebenspartnerschaft und der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, der Scheidung und ihren Folgen, dem Unterhalt in seinen Varietäten sowie auf die Themen Adoption und Pflege, familiengerichtliche Verfahren und staatliche Gelder eingegangen.

Familienrecht in Deutschland und im öffentlichen Dienst

Das deutsche Familienrecht begründet sich auf der rechtlichen Grundlage als Teil des Zivilrechts und regelt die Rechtsverhältnisse zwischen verwandten Personen. Dabei muss keine Blutsverwandschaft in dem Sinne vorliegen, auch durch die Eheschließung oder Partnerschaft verwandte Personen sind mit im deutschen Familienrecht erfasst.

Das Familienrecht ist eine komplexe Rechtssparte des Zivilrechts, die themenübergreifend Ehe, Scheidung, Unterhalt, Sorgerecht, Verwandtschaft und Abstammung behandelt. Das Familienrecht kann wie folgt gegliedert werden:

  1. Materielles Recht
    1. Eherecht
    2. Scheidungsrecht
    3. Güterrecht
    4. Unterhalt
    5. Unterhaltsvorschuss
  2. Internationales Privatrecht
    1. Eherecht
    2. Kindschaftsrecht
      1. Abstammung
      2. Unterhaltspflicht
      3. Eltern-Kind-Recht
      4. Adoption
      5. Sorgerecht
    3. Lex fori
      1. Europäisches Sorgerechtsübereinkommen
      2. Verordnung (EG) Nr. 2201/2003 (EuEheVO)
      3. Haager Minderjährigenschutzabkommen
      4. Haager Kinderschutzübereinkommen
      5. Haager Übereinkommen über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung
  3. Prozessrecht

Alles zum Familienrecht im öffentlichen Dienst

Unterhalt Kind: Düsseldorfer Tabelle

Die Düsseldorfer Tabelle regelt die Zahlung des Kindesunterhaltes für Kinder, die nicht bei einem Elternteil wohnen und der aufgrund dessen unterhaltspflichtig ist. Die Tabelle, die als Richtlinie fungiert, wurde im Dezember 2014 vom Oberlandesgericht Düsseldorf veröffentlicht. Sie wird regelmäßig angepasst. Die letzte Anpassung erfolgte zum 01.01.2020.

Wichtige Informationen zum Kindesunterhalt

Aktuelle Düsseldorfer Tabelle

Unterhaltsrechner 2020

Unterhalt Ehegatten

Ehegatten können untereinander zum Unterhalt verpflichtet sein. Zumeist wird ein Ehegattenunterhalt während eines Scheidungsprozesses festgelegt. Zudem existiert ein Stufenklageantrag auf nachehelichen Unterhalt.

Lesen Sie mehr zum Thema Eheunterhalt

Nachehelicher Ehegattenunterhalt

Berechnung des Ehegattenunterhalts

Verfahrenskostenhilfe

Die Verfahrenskostenhilfe muss beantragt werden. Sie unterstützt insbesondere einkommensschwache Mandanten im Familienrecht.

Anträge

Antrag auf Verfahrenskostenhilfe (Bund)

Sorgerecht und Umgangsrecht

Das Sorgerecht umfasst neben dem Antrag auf Kindesherausgabe und dem Antrag auf einstweilige Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz auch Informationen zur Vormundschaft und einer Pflegschaft.

Wichtige Informationen und Anträge

§ 1632 BGB Herausgabe des Kindes

Antrag auf Herausgabe des Kindes

Elterngeld

Elterngeld kann ab der Geburt des Kindes  für maximal 14 Monate als Ausgleich zum weggefallenen Gehalt gezahlt werden. Die Höhe des Elterngeldes liegt zwischen 300 und 1.800 Euro pro Monat. Es gelten beim Elterngeld jedoch bestimmte Anspruchsvoraussetzungen und Regelungen. Elterngeld kann grundsätzlich zwischen den Elternteilen aufgeteilt werden. Dabei müssen mindestens zwei Monate bis höchstens 12 Monate pro Elternteil genommen werden.

Mehr zum Thema Elterngeld

Anspruchsvoraussetzungen und Höhe des Elterngeldes

Kindergeld

Das Kindergeld ist eines mit der wichtigsten staatlichen Finanzhilfen für Eltern. Für das Jahr 2020 beträgt das Kindergeld 204 Euro für das erste und zweite Kind, 210 Euro für das dritte Kind und 235 Euro ab dem vierten Kind. Die Auszahlung des Kindergeldes wird durch die Familienkasse vorgenommen. Ausgenommen sind Beamte. Hier wird das Kindergeld durch den Dienstherrn gezahlt.

Lesen Sie mehr über das Kindergeld

Aktuelle Kindergeldtabelle und Voraussetzungen

Kindergeld beantragen: Online-Antrag

Kindergeld und Unterhalt: Was ist zu beachten?

Kindergeld Auszahlungstermine für 2020

Kindergeldzuschlag

Der Kindergeldzuschlag kann ergänzend zum Kindergeld beantragt werden. Dabei gibt es bestimmte Voraussetzungen zu beachten. Der Kindergeldzuschlag muss bei der entsprechenden Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden.

Wichtige Informationen zum Kindergeldzuschlag

Voraussetzungen und Regelungen zum Kindergeldzuschlag

Merkblatt Kinderzuschlag der Bundesagentur für Arbeit

Antrag Kinderzuschlag der Bundesagentur für Arbeit

Mutterschaftsgeld

Informationen zum Mutterschaftsgeld können Sie hier finden.

Lesen Sie mehr zum Mutterschutz

Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzes

Mutterschutz Ratgeber

Informationen zum Mutterschutz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener