Die Eingruppierung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst im Landesdienst in Hessen richtet sich nach der Anlage A der Entgeltordnung TV-H. Dort ist für jede Berufsgruppe eidie Eingruppierung geregelt. Größere Berufsgruppen, wie beispielsweise Verwaltungsangestellte und der Sozial- und Erziehungsbereich werden nochmals unterteilt.

TV-H Eingruppierung von Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Hessen

Eingruppierung von Erziehern und Pädagogen

Erzieher und Pädagogen werden in Hessen dem Sozial- und Erziehungsdienst zugeordnet. Es findet die S-Tabelle Anwendung. Je nach Qualifikation und Größe der Kindertagesstätte und des Heimes werden Mitarbeiter in die Entgeltgruppen S 2 bis S 18 eingestuft. Die untereren Entgeltgruppen S 2, S 3 und S 4 sind insbesondere Kinderpflegerinnen und -pflegern vorbehalten. In die Entgeltgruppen S 8a, S 8b, S 9, S 15 und S 17 können laut Entgeltordnung auch Erzieher und Heilerziehungspfleger eingruppiert werden. Leiter von Kindertagesstätten werden in die Entgeltgruppen S 9, S 13, S 15 bis S 18 eingestuft. Leiter von Kindertagesstätten mit Kindern mit Behinderungen werden in die Entgeltgruppen S 11a, S 15 bis S 18 eingruppiert. Eine Eingruppierung von Sozialarbeitern erfolgt in die Entgeltgruppen S 8b, S 9, S 11b, S 12, S 15, S 17 und S 18. Beschäftigte im handwerklichen Erziehungsdienst werden hingegen in die Entgeltgruppen S 4, S 7 und S 8b eingestuft.

Eingruppierung von Beschäftigten in die hessische Verwaltung

Beschäftigte der Verwaltung werden in die E-Entgelttabelle Hessen in die Entgeltgruppen 1 bis 15 eingruppiert. Dabei werden Beschäftigte mit einfachsten Tätigkeiten in die Entgeltgruppe 1 eingestuft. Mitarbeiter in Büro- und Buchhaltereidienst werden in die Entgeltgruppen E 2 bis E 5 eingruppiert. Die nächsthöhere E 6 erfordert vielseitige Fachkenntnisse, in der dezufolge nur Beschäftigte eingruppiert werden, die über diese verfügen. Bei den Etgeltgruppen E 8 und E 9a sind selbstständige Leistungen gefordert, ab E 9b gehen die Kenntnisse und Fertigkeiten über das geforderte Maß hinaus, da schwierige Aufgabenbereiche hinzukommen. Ab der Entgeltgruppe E 13 werden Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Hochschulausbildung eingestellt.

TV-H Eingruppierung von Mitarbeitern bei der Polizei

Im hessischen Landesdienst werden auch bei der Polizei Beschäftigte der Entgelttabelle TV-H zugeordnet. Hier handelt es sich insbesondere um Beschäftigte der Schifffahrt, bei der Wachpolizei, beim Landespolizeiorchester und im Instandhaltungsbetrieb der Polizeifliegerstaffel Hessen. Polizeibeschäftigte der Schifffahrt werden in die Entgeltgruppen E 8 und 9a eingruppiert. Sie verfügen über ein nautisches Befähigungszeugnis. Polizeimitarbeiter bei der Wachpolizei werden in die Entgeltgruppen E 8 und 9a eingruppiert und übernehmen Tätigkeiten, wie Spurensicherung bei der Tatortarbeit, Spurensuche, Verkehrsunterricht im Zuge der Jugendverkehrserziehung, technische Verkehrsüberwachung, Objektschutzmaßnahmen, Abschiebe- und Gefangenentransport sowie Urkundenvorprüfungen. Mitarbeiter im Landespolizeiorchester Hessen werden in die Entgeltgruppen E 8, 9a, 10 und 11 eingruppiert. Beschäftigte, die der Polizeifliegerstaffel angehören, werden in die Entgeltgruppen E 9b, 10 und 11 eingruppiert.

TV-H Eingruppierung von Apothekern, Ärzten und Tierärzten

Psychologen, Ärzte, Tierärzte und Apotheker werden in die Entgelttabelle TV-H je nach Qualifikation und Status in die Entgeltgruppen E 14 und 15 eingruppiert.

Eingruppierung von Beschäftigten in Gesundheitsberufen in Hessen

Zu den Beschäftigten in Gesundheitsberufen in Hessen im öffentlichen Dienst zählen Ergotherapeuten, Audiologie-Assistenten, Masseure, Medizinische Fachangestellte, Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte, Psychotherapeuten und Zahnmedizinische Fachangestellte. Diese werden je nach Tätigkeitsmerkmal zwischen den Entgeltgruppen E 2 und E 10 eingruppiert. Hier hängt es viemehr davon ab, welcher Berufszweig gewählt wurde. Die Masse bewegt sich zwischen den Entgeltgruppen E 4 und 9.

Eingruppierung TV-H Gartenbau, Weinbau und der Landwirtschaft

Beschäftigte in Hessen, die im Gartenbau, im Weinbau und in der Landwirtschaft im öffentlichen Dienst tätig sind, werden in die Entgeltgruppen E 2 bis E 13 eingestuft.

Eingruppierung in den hessischen Justizdienst

Zu den Mitarbeitern im hessischen Justizdienst zählen insbesondere Beschäftigte bei Gerichten und Staatsanwaltschaften. Einfache Tätigkeiten werden in der Entgeltgruppe E 2 verrichtet. In die Entgeltgruppe E 4 werden mitunter Justizhelfer eingruppiert. Geschäftsstellenverwalter ud Protokollanten werden ab der Entgeltgruppe E 5 bis höchstens E 9a eingestuft. Beschäftigte im Justizvollzugsdienst werden in die Entgeltgruppen E 4, E 6, und E 7 eingestuft.

TV-H Eingruppierung von Ingenieuren

Ingenieurewerden im TV-H in die Entgeltgruppen E 10 bis E 13 eingruppiert. Beschäftigte in anderen technischen Berufen können auch in niedrigeren Entgeltgruppen eingestuft werden. Dazu gehören beispielsweise Techniker, die in die Entgeltgruppen E 8, E 9a und E9b eingestuft werden, aber auch Laboranten, die in die Entgeltgruppen E 3 bis E7 eingruppiert werden.

Eingruppierung Hessen von Beschäftigten im Straßenbau

Mitarbeiter im hessischen Straßenbau werden je nach Berufserfahrung und Qualifikation in die Entgeltgruppen E 3 bis E 9a eingruppiert.

Eingruppierung von Beschäftigten im Pflegedienst

In Hessen gelten für Beschäftigte im Pflegedienst am Universitätsklinikum Gießen und Marburg die bisherigen Tätigkeitsmerkmale in Anlage 1 b zum BAT in Verbindung mit der KR-Anwendungstabelle Anlage 5 zum TVÜ-H.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Entgelttabelle TV-H

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener