3.5909090909091 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.59 (11 Votes)

Der Tarifvertrag zur Regelung der Arbeitsbedingungen von Beschäftigten in forstwirtschaftlichen Verwaltungen, Einrichtungen und Betrieben der Länder (TV-L-Forst) vom 18. Dezember 2007 in der Fassung des Änderungstarifvertrages Nr. 7 vom 30. März 2017 beinhaltet neben der aktuellen Entgelttabelle auch Zulagen, Zuschläge und die Höhe der Jahressonderzahlung.

Entgelttabelle TV-Forst 2018

Nachfolgend ist die Entgelttabelle des TV-Forst abgebildet.

Gültig ab 01. Januar 2018

Entgeltgruppe

Grundentgelt

Entwicklungsstufen

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Stufe 4

Stufe 5

Stufe 6

8

2.583,21

2.845,15 2.964,19 3.077,31 3.202,32 3.279,70

7

2.428,44 2.672,50 2.833,23 2.952,29 3.047,55 3.130,87

6

2.386,77 2.624,88 2.743,94 2.863,01 2.940,38 3.023,72

5

2.291,51 2.517,73 2.636,79 2.749,89 2.839,19 2.898,72

4

2.184,36 2.404,64 2.553,45 2.636,79 2.720,14 2.773,70

3

2.154,60 2.368,91 2.428,44 2.523,68 2.601,07 2.666,55

2

1.999,83 2.196,27 2.255,81 2.315,33 2.452,24 2.595,13

1

Je 4 Jahre 1.797,44 1.827,18 1.862,90 1.898,63 1.987,92

Geltungsbereich

Der TV-L-Forst gilt für Beschäftigte in forstwirtschaftlichen Verwaltungen, Einrichtungen und Betrieben, die Tätigkeiten in der Waldarbeit ausüben und die in einem Arbeitsverhältnis zu einem Arbeitgeber stehen, der Mitglied der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) oder eines Mitgliedverbandes der TdL ist. Er ist nicht in den Ländern Bremen und Hamburg gültig.

Arbeitszeit

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit (ohne Pausen) beträgt

  1. a) im Tarifgebiet West 38,5 Stunden,
  2. b) im Tarifgebiet Ost 40 Stunden.

Eingruppierung

Eingruppierung gemäß Wortlaut TV-Forst

Entgeltgruppe

Beschreibung

Entgeltgruppe 1

Nicht beschrieben

Entgeltgruppe 2

Beschäftigte ohne erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Forstwirt mit einfachen Tätigkeiten (einfache Tätigkeiten sind Pflanzarbeiten bei Forstkulturen auf vorbereiteten oder leichten offenen Böden, leichte Arbeiten in Saat

- und Pflanzgärten, einfache Pflege

- und Schutzmaßnahmen, leichte Transportarbeiten sowie andere vergleichbare Arbeiten).

Entgeltgruppe 3

Nicht beschrieben

Entgeltgruppe 4

Nicht beschrieben

Entgeltgruppe 5

1. Beschäftigte mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Forstwirt, soweit nicht anderweitig eingruppiert.

2. Beschäftigte ohne erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Forstwirt,

die Arbeiten verrichten, die eine besondere handwerkliche oder technische

Ausbildung oder entsprechende Fertigkeiten voraussetzen, soweit nicht an-

derweitig eingruppiert.

Entgeltgruppe 6

1. Beschäftigte der Entgeltgruppe 5 Fallgruppe 1 mit einer erfolgreich abge-

schlossenen aufgabenspezifischen Weiterbildung in Fragen des Natur-

schutzes und der Landschaftspflege von mindestens drei Monaten Dauer

mit entsprechender Tätigkeit.

2. Beschäftigte der Entgeltgruppe 5 Fallgruppe 1, die aufgrund ausdrücklicher Anordnung in der Nationalparkwacht eingesetzt sind.

3. Beschäftigte der Entgeltgruppe 5 Fallgruppe 1, die in Nationalparks oder

vergleichbaren Einrichtungen als Betreuungs - und Aufsichtspersonen von

Gebäuden komplizierte und hochwertige Installationsgeräte und technische

Einrichtungen bedienen und warten und kleinere Reparaturen selbst durchführen und im Rahmen eines Dienstplanes auch außerhalb der Arbeitszeit Überwachungsaufgaben haben.

4. Beschäftigte der Entgeltgruppe 5 Fallgruppe 1, die in Nationalparks oder

vergleichbaren Einrichtungen für die Betreuung und Überwachung von For-

schungsstationen mit komplizierten und hochwertigen Messeinrichtungen

eingesetzt sind.

5. Beschäftigte der Entgeltgruppe 5, die schwierige Maschinen und Geräte bedienen und warten und kleine Reparaturen selbst durchführen, zum Beispiel Fahrer von Radschleppern mit Forstausrüstung, soweit nicht von Entgeltgruppe 7 erfasst, von Radladern, von Planier- und Laderaupen, von Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 t; Bag-

gerführer; Klettersägenführer; Bediener von Entrindungsanlagen; Bediener

von Seilanlagen.

Entgeltgruppe 7

1. Beschäftigte der Entgeltgruppe 6 Fallgruppe 1, die in Nationalparks oder Biosphärenreservaten tätig sind und mindestens zur Hälfte selbständig Tätig-

keiten aus mindestens zwei der nachstehenden Aufgabenbereiche auszu-

üben haben:

- Umweltbildung,

- Führung von Besuchergruppen,

- Überwachung von geschützten Tieren und Pflanzen (Monitoring),

- Gebietsüberwachung.

2. Beschäftigte der Entgeltgruppe 5, die folgende Maschinen und Geräte be-

dienen und warten und kleine Reparaturen selbst durchführen: Fahrer von

Rückeschleppern mit Forstausrüstung (mindestens mit funkgesteuerter Seilwinde oder mit Zange oder mit Kranrückeanhänger) sowie von Gradern.

Entgeltgruppe 8

1. Beschäftigte mit erfolgreich abgeschlossener Fortbildung zum Forstwirt-

schaftsmeister, die durch schriftliche Anordnung als solche bestellt sind.

2. Beschäftigte der Entgeltgruppe 5, die folgende Maschinen und Geräte be-

dienen und warten und kleine Reparaturen selbst durchführen: Fahrer von Harvestern, von Prozessoren oder von Kranrückezügen (Tragschlepper, Klemmbankschlepper) sowie Bediener von mobilen Großentrindungsanlagen, von mobilen Seilkrananlagen.

Jahressonderzahlung 2017,  2018 und 2019

Die Jahressonderzahlung wird für Beschäftigte der Entgeltgruppen E 1 bis E 8 gezahlt. Dabei wird zwischen Gebieten und Bereichen unterschieden.

Tarifgebiet West

2015

Ab 2016

81 v. H.

95. v. H.

In den Ländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

2015

2016

2017

2018

ab 2019

62,7 v.H.

80,9 v.H.

85,6 v.H.

90,3 v.H.

95,0 v.H.

Im Land Sachsen

2015

2016

2017

2018

ab 2019

51,7 v.H.

56,4 v.H.

61,1 v.H.

65,8 v.H.

70,5 v.H

In den Ländern Sachsen-Anhalt und Thüringen

2015

2016

2017

2018

ab 2019

51,7 v.H.

80,9 v.H.

85,6 v.H.

90,3 v.H.

95,0 v.H.

 

Zulagen und Zuschläge

Kraftfahrzeugentschädigung

Die Kraftfahrzeugentschädigung wird dann gezahlt, wenn der Beschäftigte während seiner Arbeitszeit sein eigenes Kraftfahrzeug nach vorheriger Zustimmung seines Arbeitgebers einsetzt.

Die Kraftfahrzeugentschädigung beträgt bei einem Kraftfahrzeug mit einem Hubraum

  1. a) bis 600 ccm =0,18 Euro
  2. b) von mehr als 600 ccm = 0,30 Euro.

Sollte der Weg mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, erhält der Beschäftigte eine Zulage von 0,05 Euro pro Kilometer.

Transportentschädigung

Sofern der Beschäftigte auf seinem Weg zum Arbeitsort Material und Arbeitsmittel im erheblichen Umfang mit seinem eigenen PKW transportiert, so erhält er pro angefangenen Kilometer eine Pauschale von 1,50 Euro.

Sollten die Arbeitsmittel oder Geräte so schwer und groß sein, dass diese nicht mit dem PKW oder Fahrzeug transport werden können, sondern ein Anhänger nötig ist, so erhält der Beschäftigte ebenso eine Transportentschädigung.

Die Entschädigung beträgt

  1. a) bei einem betriebseigenen Kraftfahrzeuganhänger = 3,00 Euro
  2. b) bei einem waldarbeitereigenen Kraftfahrzeuganhänger = 4,50 Euro.

Für das Umsetzen eines Waldarbeiterschutzwagens erhält der Beschäftigte eine Pauschale von 10,00 Euro.

Entfernungsentschädigung

Diese Zulage wird ab dem 31. Kilometer gewährt, wenn der Beschäftigte des TV-Forst sein Kraftfahrzeug von der Wohnung zur ersten Arbeitsstätte und von der letzten Arbeitsstätte zur Wohnung einsetzt. Hinfahrt und Rückfahrt sind jeweils gesondert zu betrachten.

Die Entfernungsentschädigung beträgt bei einem Kraftfahrzeug mit einem Hubraum

  1. a) bis 600 ccm = 0,18 Euro

b) von mehr als 600 ccm = 0,30 Euro.

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener