2.765306122449 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 2.77 (49 Votes)

Kindergeld bei minderjährigen Kindern und Unterhalt 2018

Bei minderjährigen Kindern wird das Kindergeld zur Hälfte auf den zu zahlenden Kindesunterhalt angerechnet. Dabei spielt es keine Rolle, bei wem das Kind lebt.

Sonderfälle gibt es auch hier. Nämlich dann, wenn das Kind einen eigenen Hausstand besitzt und nur ein Elternteil leistungsfähig ist. Dann muss dieser den gesamten Unterhalt tragen, ist aber auch gleichzeitig allein hinsichtlich des Kindergeldes bezugsberechtigt (§ 64 III 1 EStG).

Sollte der kindergeldberechtigte Elter seiner Unterhaltspflicht nicht nachkommen, so kann das Kindergeld dem Kind direkt ausgezahlt werden (§ 74 I 1 EStG).
Sollten beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet sein, so wird das Kindergeld in voller Höhe angerechnet (§ 1612 b Absatz 1 S. 1 Nr. 2 BGB).

Kindergeld für volljährige Kinder und Unterhalt

Gemäß § 1606 Absatz 3 Satz 2 BGB entfällt der Betreuungsunterhalt bei volljährigen Kindern ab dem 18. Lebensjahr. Demzufolge erfolgt eine Anrechnung des Kindergeldes grundsätzlich voll auf den Unterhalt. Beide Elternteile sind bei einem Kind ab dem 18. Lebensjahr barunterhaltspflichtig, unabhängig davon, ob das Kind zu Hause oder allein wohnt.

Beispiel: Die Anrechnung des Kindergeldes erfolgt voll auf die Unterhaltsleistung

Grundbedarf des Kindes (13 Jahre) pro Monat mit einem Einkommen bis 1.900 Euro nach OLG: 467 Euro
Kindergeld: 194 Euro
Zu verbleibender Bedarf: 273 Euro
Die verbleibenden 273 Euro werden je nach der Leistungsfähigkeit der Elternteile aufgeteilt.

Kindergeldtabelle

 

 Zusatzinformationen Kindergeld

Kindergeld und Kindergeldtabelle
Online Antrag auf Kindergeld
Kindergeld und Unterhalt
Wie viel Kindergeld erhält man
Kindergeld Auszahlungstermine

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener