Beim TVöD Bund ist die Entgeltgruppe 1 die Eingangsgruppe für leichte Tätigkeiten. Bei den Entgeltgruppen 2 bis 8 werden die Beschäftigten in die Stufe 1 eingruppiert. Eine höhere Einstufung erfolgt nur, wenn eine Berufserfahrung von mindestens einem Jahr und noch mehr vorgewiesen werden kann.


Weitere Fachthemen zum TVöD Bund


Weitere Fachthemen zum TVöD allgemein


Das erwartet Sie auf dieser Seite

  • Wie werden Beschäftigte in den TVöD Bund eingruppiert?

    • In welche Stufe werden die Entgeltgruppen 9 bis 15 eingestuft?
    • So werden Beschäftigte der Entgeltgruppe 1 im TVöD Bund eingestuft
    • So werden alle Mitarbeiter der Entgeltgruppen 2 bis 8 in den TVöD Bund eingestuft
    • Die Berufserfahrung und Stufenlaufzeit werden angerechnet
    • Besondere Eingruppierung im TVöD Bund
    • Persönliche Zulage bei besonderer Eingruppierung
  • Wo finde ich mein Gehalt?
    • Gehaltsrechner Bund 2023
    • Gehaltsrechner Bund 2022
  • Gehaltsentwicklung im TVöD Bund 2005 bis 2022
    • Gehaltsentwicklung E 15, E 12, und E 5 von 2005 bis 2022 
    • Differenzbetrag zwischen E 15, E 12 und E 5
  • Wo finde ich Zulagen und Zuschläge?
  • Was steht im Tarifvertrag TVöD Bund?
  • Neuigkeiten für Bundesbeschäftigte

Wie werden Beschäftigte in den TVöD Bund eingruppiert?

Bei einer vorliegenden Berufserfahrung von einem Jahr wird der Beschäftigte der Stufe 2 zugeordnet. Sollte der Mitarbeiter bereits mindestens über drei Jahre an Erfahrungszeit gesammelt haben, kann dieser in die Stufe 3 eingruppiert werden. Je nach Personalbedarf ist der Arbeitgeber auch befugt, den Beschäftigten in eine andere Stufe einzuordnen. Dabei kann die erworbene Erfahrungszeit ganz oder teilweise berücksichtigt werden.

In welche Stufe werden die Entgeltgruppen 9 bis 15 eingestuft?

Bei einer Eingruppierung in die Entgeltgruppen 9 bis 15 werden die Beschäftigten zwingend in die Stufe 1 eingruppiert. Eine höhere Einstufung erfolgt nur, wenn eine Berufserfahrung von mindestens einem Jahr vorliegt. Dabei muss ein vorhergehendes Arbeitsverhältnis zum Bund bestanden haben. Die Zeiten der Erfahrung, die im Bund gesammelt wurden, werden dann bei der Stufenzuordnung angerechnet.

So werden Beschäftigte der Entgeltgruppe 1 im TVöD Bund eingestuft

Stufenzuteilung Verweildauer
Stufe 1 nicht existent
Stufe 2 bei Einstellung
Stufe 3 nach 4 Jahren in Stufe 2
Stufe 4 nach 4 Jahren in Stufe 3
Stufe 5 nach 4 Jahren in Stufe 4
Stufe 6 nach 4 Jahren in Stufe 5

So werden alle Mitarbeiter der Entgeltgruppen 2 bis 8 in den TVöD Bund eingestuft

Stufenzuteilung Verweildauer
Stufe 1 bei Einstellung
Stufe 2 nach 1 Jahr in Stufe 1
Stufe 3 nach 2 Jahren in Stufe 2
Stufe 4 nach 3 Jahren in Stufe 3
Stufe 5 nach 4 Jahren in Stufe 4
Stufe 6 nach 5 Jahren in Stufe 5

 
Die Berufserfahrung und Stufenlaufzeit werden angerechnet

Zeiten, die bei einem Berufspraktikum gemäß dem Tarifvertrag für Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD) vom 27. Oktober 2009 geleistet wurden, gelten ebenso als Berufserfahrung. Auch Zeiten, die im gleichen Beruf und in der gleichen Position bei einem anderen Arbeitgeber im öffentlichen Dienst absolvierten wurden, können als Berufserfahrung gelten.

Die bisherige Stufe, die erreicht worden ist, kann von dem neuen Arbeitgeber, in dem Fall der Bund, angerechnet werden. Je nach Berufserfahrung wird die bisher erreichte Stufe ganz oder teilweise angerechnet. Eine komplette Anrechnung der Berufserfahrung ist jedoch für den Arbeitgeber nicht verpflichtend.

In der Tabelle TVöD Bund ist die Verweildauer in den Stufen nach der Stufenzugehörigkeit gerichtet. Je nach Stufe ergibt sich eine bestimmte Verweildauer, die ab der dritten Stufe durch zusätzliche Qualifizierungen und überdurchschnittliche Leistungen verkürzt werden kann.

Besondere Eingruppierung im TVöD Bund

Eine besondere Eingruppierung im TVöD Bund liegt beispielsweise dann vor, wenn dem Beschäftigten vorübergehend eine andere Tätigkeit zugewiesen wird, die eine höhere Eingruppierung als seine reguläre Eingruppierung voraussetzt. Sollte die Tätigkeit mit den höheren Tätigkeitsmerkmalen länger als einen Monat ausgeübt werden, so erhält der Beschäftigte eine Zulage rückwirkend ab dem ersten Tag der Ausübung der übertragenen Tätigkeit.

Persönliche Zulage bei besonderer Eingruppierung

Die persönliche Zulage bemisst sich am entsprechenden Unterschiedsbetrag zum Tabellenentgelt, das sich bei dauerhafter Übertragung in die Entgeltgruppe und Stufe gemäß § 17 Abs. 5 Satz 1 TVöD Bund ergeben hätte.


Wo finde ich mein Gehalt?

Das Gehalt können Sie in den entsprechenden Gehaltstabellen für den TVöD Bund finden. Diese werden regelmäßig aktualisiert. Nachfolgend haben wir Ihnen auch ein Bild der aktuellen Tabelle zur Verfügung gestellt.

Aktuelle TVöD Bund Tabelle mit Entgeltgruppen

Gehaltsrechner Bund 2023

Sie möchten Ihr Gehalt im Bund selbst berechnen? Sie haben Kinder und möchten das Kindergeld mit einrechnen oder erhalten vom Arbeitgeber weitere Zulagen und Zuschläge? Dann können Sie unseren Gehaltsrechner kostenfrei für Ihre Berechnung nutzen.

- Rechner wird in Kürze bereitgestellt -

Gehaltsrechner Bund 2022

Berechnen Sie Ihr Hauseinkommen selbst mit dem Gehaltsrechner für Bundesbeschäftigte für das Jahr 2022. Mit diesem können Sie auch Kirchensteuern, sämtliche Abzüge und auch Betriebsrenten einkalkulieren lassen. 

Gehaltsrechner Tvoed Bund 2022



Gehaltsentwicklung im TVöD Bund 2005 bis 2022

Die nachfolgende Grafik zeigt die Entwicklung der Gehaltshöhe im Zeitraum von 2005 bis 2022 im TVöD Bund. Schön zu sehen ist, dass der Abstand vom Gehalt in E 15 zum Gehalt in E 12 und vom Gehalt in E 12 zum Gehalt in E 5 annähernd gleich ist. 

Gehaltsentwicklung im TVöD Bund 2005 - 2022

Gehaltsentwicklung E 15, E 12, und E 5 im TVöD Bund von 2005 bis 2022 in Zahlen

Die nachfolgende Tabelle zeigt das Gehalt der Entgeltgruppen E 15, E 12 und E 5 in der Eingangsstufe 1 im Zeitraum von 2005 bis 2022. Gut zu sehen ist, dass das Gehalt in 17 Jahren um 1633,06 Euro, in E 12 um 1.232,91 Euro und in E 5 um 888,29 Euro angewachsen ist.

Jahr E 15 E 12 E 5
2005 3384,00 2520,00 1688,00
2008 3540,45 2649,67 1791,88
2009 3639,58 2723,86 1842,05
2010 3683,25 2756,55 1864,15
2011 3723,88 2786,96 1884,71
2011 3705,35 2773,09 1875,33
2012 3854,22 2884,5 1950,67
2013 3962,89 2965,83 2005,67
2013 3908,18 2924,88 1977,98
2014 4081,78 3055,83 2095,67
2015 4179,74 3129,17 2145,97
2016 4280,05 3204,27 2197,47
2017 4380,63 3279,57 2249,11
2018 4584,49 3430,90 2347,55
2019 4788,35 3582,23 2445,99
2020 4860,31 3635,65 2480,74
2021 4928,35 3686,55 2530,74
2022 5017,06 3752,91 2576,29

Differenzbetrag zwischen E 15, E 12 und E 5

Die nachfolgende Tabelle gibt den Differenzbetrag in Euro zwischen der Entgeltgruppe E 15 und der Entgeltgruppe E 12 sowie der Entgeltgruppe E 12 und der Entgeltgruppe E 5 und der Entgeltgruppe E 12 und der Entgeltgruppe E 5 im Zeitraum von 2005 bis 2022 an.

Jahr E15-E12 E12-E5 E15-E5
2005 864 832 1696
2008 890,78 857,79 1748,57
2009 915,72 881,81 1797,53
2010 926,7 892,4 1819,1
2011 936,92 902,25 1839,17
2011 932,26 897,76 1830,02
2012 969,72 933,83 1903,55
2013 997,06 960,16 1957,22
2013 983,3 946,9 1930,2
2014 1025,95 960,16 1986,11
2015 1050,57 983,2 2033,77
2016 1075,78 1006,8 2082,58
2017 1101,06 1030,46 2131,52
2018 1153,59 1083,35 2236,94
2019 1206,12 1136,24 2342,36
2020 1224,66 1154,91 2379,57
2021 1241,8 1155,81 2397,61
2022 1264,15 1176,62 2440,77

Was steht im Tarifvertrag TVöD Bund?

Wenn sie den Tarifvertrag für den TVöD Bund öffnen, dann werden Ihnen 6 Abschnitte, 2 Anhänge und 3 Anlagen bereitgestellt. In den 6 Abschnitten geht es um folgende Punkte: 1. Allgemeine Vorschriften, 2. Arbeitszeit, 3. Eingruppierung, Entgelt und sonstige Leistungen, 4. Urlaub und Arbeitsbefreiung, 5. Befristung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses und 6. Übergangs- und Schlussvorschriften.


Neuigkeiten für Bundesbeschäftigte

Wissenswerte Neuigkeiten stellen wir in verschiedenen Rubriken zusammen, die sich um die Beschäftigten im öffentlichen Dienst drehen. 

 

TVöD: Tarifvertrag 2022, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst