Aktuelle Nachrichten, Informationen und News für den öffentlichen Dienst


Die Höhe der Beamtenbesoldung ist in Sachsen-Anhalt in den Besoldungstabellen verankert. Dabei handelt es sich um das Grundgehalt. Zuschläge und Zulagen sind nicht mit einberechnet. Zur Besoldung wird ein Familienzuschlag gewährt. Beamtenanwärter erhalten eine Anwärtervergütung nach der Tabelle AW.

Die Besoldungstabellen Sachsen 2021 sind vom 01.01.2021 bis 30.09.2021 für Beamte, Richter, Soldaten, Versorgungsempfänger und Beamtenanwärter gültig. Die Beamtenbesoldung erfolgt nach dem Alimentationsprinzip und wird vom Dienstherrn je nach Laufbahn des Beamten festgelegt. Zur Grundbesoldung wird ein Familienzuschlag gezahlt. Beamtenanwärter erhalten eine Anwärterbesoldung.

Niedersachsens Beamte werden nach den Besoldungstabellen A, B, C, W und R vergütet. Beamtenanwärter erhalten ihre Beamtenbesoldung in Form der Anwärterbezüge nach der AW-Tabelle. Zur Besoldung wird ein Familienzuschlag gewährt.

Für Beamte im Saarland ist die Besoldung in den Besoldungstabellen A, B, C, M, W Und R geregelt. Beamtenanwärter werden nach der AW-Tabelle vergütet. Die Beamtenbesoldung wird nach dem Alimentationsprinzip vom Dienstherrn geleistet. In der Regel wird zur Grundbesoldung auch ein Familienzuschlag gezahlt.

Die Beamtenbesoldung in Mecklenburg-Vorpommern richtet sich nach den Besoldungstabellen, die auf Basis der letzten Besoldungsrunde neu festgelegt wurden. Die Höhe der Besoldung bestimmt sich nach der Laufbahn des Beamten und der Erfahrungszeit. Die Besoldungsgruppe A 2 mit einer anfänglichen Vergütung von 2.094,71 Euro stellt die geringste Besoldung in Mecklenburg-Vorpommern dar. Die höchste Besoldung erhalten Beamte der B-Tabelle in der Besoldungsgruppe B 11 mit 14.395,64 Euro brutto pro Monat.

Die Beamtenbesoldung in Rheinland-Pfalz ist in den Besoldungstabellen A, B, C, W und R wiedergegeben. Beamtenanwärter erhalten Anwärterbezüge. Zur Besoldung wird ein Familienzuschlag gewährt. Die Besoldungstabellen werden regelmäßig angepasst.

Beamte und Richter im hessischen Landesdienst werden nach den Besoldungstabellen A, B, C, W und R vergütet. Die Beamtenbesoldung in Hessen wird auf Basis der vorangegangen Besoldungsrunden regelmäßig angepasst. Dabei können auch Nullrunden zustande kommen, wobei sich dann keine Besoldungserhöhung ergibt.

Die Besoldung Nordrhein-Westfalens orientiert sich an den aktuell gültigen Besoldungstabellen. Die Tabellenwerte werden im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Besoldungsrunden neu festgelegt. Beamtenanwärter erhalten eine Anwärter-Besoldung nach der AW-Tabelle, Beamte nach den Tabellen A, B, C, W und R. Dabei richtet sich die Eingruppierung in eine der Besoldungstabellen nach der Laufbahn des Beamten.

Beamte in Bremen werden nach den Besoldungstabellen A, B, C, W und R besoldet. Die Besoldung wird nach dem Alimentationsprinzip vom Dienstherrn vorgenommen. Beamtenanwärter erhalten Anwärterbezüge nach der AW-Tabelle.

 

TVöD: Tarifvertrag 2021, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener