Aktuelle Nachrichten, Informationen und News für den öffentlichen Dienst


Archivtabelle TVöD Bund für das Jahr 2019

Archivtabelle TVöD Bund für das Jahr 2018

Das Gesetz zur Grundrente tritt mit dem Beschluss des Bundestags am 2. Juli 2020 sowie der Billigung des Bundesrats am 3. Juli 2020 am 1. Januar 2021 in Kraft. Arbeitnehmer und Rentner müssen nichts unternehmen, denn die Deutsche Rentenversicherung prüft den Anspruch auf Grundrente automatisch. Die Auszahlung erfolgt erstmals Mitte 2021.

2005 wurde die alte BAT-Gehaltstabelle von der neuen TVöD-Entgelttabelle abgelöst. Die erste Tabelle für den Bund trat am 01.10.2005 in Kraft und endete zum 31.12.2007. Danach folgten überwiegend im Zwei-Jahres-Rhythmus Tarifverhandlungen, die zu neuen Entgeltwerten - oftmals in mehreren Schritten über zwei Jahre verteilt - führten. Die TVöD-Tabelle verändert sich somit durch die Entgelterhöhungen in der Regel jährlich.  Nachfolgend sind die letzten TVöD Bund-Tabellen aufgeführt und Archiviert.

Vermögenswirksame Leistungen (VL, VwL) sind eine freiwillige Zusatzleistung des Arbeitgebers, um den Arbeitnehmer bei der privaten Vermögensbildung zu unterstützen. Bis zu 40 Euro kann der Arbeitgeber seinem Beschäftigten extra zukommen lassen. Wie vermögenswirksame Leistungen funktionieren und welche Möglichkeiten es zur Sparanlage gibt, haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt.

Archivtabelle für TVöD Bund für das Jahr 2017. Entgeltübersicht für Beschäftigte im Bund.

Im Jahr 2021 müssen Arbeitnehmer ihre Brückentage geschickt legen, um einige Tage frei zu erhalten, denn viele der gesetzlichen Feiertage fallen im nächsten Jahr auf ein Wochenende. So fallen  der Tag der Arbeit sowie der Tag der Deutschen Einheit und die Weihnachtsfeiertage auf einen Samstag oder Sonntag. Wer aber dennoch geschickt plant und rechtzeitig seinen Urlaub einreicht, der kann sich zumindest einige freie Tage sichern.

Potsdam: Bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst zwischen Bund und Ländern wurde eine Einigung erzielt. Wie am Sonntag angekündigt, wird das Einkommen der niedrigsten Einkommensgruppe und des Einkommensniveaus um 4,5 % und das Einkommen der höchsten Einkommensgruppe um 3,2 % steigen.

Die soziale Absicherung wird in Deutschland durch Sozialversicherungsbeiträge geleistet. Dabei zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer regelmäßig einen bestimmten Beitrag in das Sozialversicherungssystem ein. Die Sozialversicherungsbeiträge betragen bei einem Durchschnittsverdiener etwa 20 bis 21 % des Bruttolohns und sind in verschiedene Gruppen unterteilt.

 

TVöD: Tarifvertrag 2021, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener