Aktuelle Nachrichten, Informationen und News für den öffentlichen Dienst


Versicherte im öffentlichen Dienst, die neben der Pflichtversicherung ab 2012 eine freiwillige Altersvorsorge bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) abschließen, erhalten spürbar weniger Garantierente als Versicherte mit älteren Rentenverträgen.

Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) gab bekannt, bis zum Wochenende die Streikaktionen auf dem Flughafen in Frankfurt am Main auszuweiten. So soll es am Freitag, den 17. Februar 2012, von 08.00 bis 22.00 Uhr zu weiteren Streiks kommen.

Ab 01.01.2012 gelten neue Bestimmungen für die Antragstellung beim Kindergeld. Das alte Antrags- und Nachweisverfahren ist durch den Wegfall der komplizierten Nachweisregelungen erleichtert worden.

Experten des Max-Planck-Instituts für demografische Entwicklung in Rostock haben bis zum Jahre 2050 einen Anstieg des Renteneintrittsalters auf 72 Jahren prognostiziert. Wie der Institutsdirektor James Vaupel mitteilte, müsste das Rentenalter deshalb auf das 72. Lebensjahr angehoben werden, weil durch die steigende Lebenserwartung die Rentenkassen ausgeglichen werden müssten.

Mit dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 01. April 2014 wurde die bis dato bestehende Urlaubsregelung neu strukturiert.

Die Staffelung der Altersgrenzen wurde aufgegeben. Stattdessen erhielten alle Beschäftigten in Vollzeit bei einer 5-Tage-Woche einen einheitlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr (§ 26 TVöD). Für Teilzeitbeschäftigte gilt ab 2014 ein Urlaubsanspruch, der sich an den wöchentlichen Arbeitsstunden orientiert. Bisher wurden im Rahmen der Tarifrunden einige Neuerungen durchgeführt.

Im Jahre 2011 hat sich die Quote der Krankmeldungen von Arbeitnehmern in Deutschland erneut erhöht – und zwar auf den höchsten Stand seit 15 Jahren. Zu diesem Ergebnis kommen die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) und die Techniker Krankenkasse (TK).

Die Gewerkschaft „Fachgewerkschaft der Straßen- und Verkehrsbeschäftigte VDStra“ fordert angesichts der Extremkälte in Deutschland einen Lohnzuschlag in Form von Frostzuschlägen bis zu 100 Euro monatlich für Bauarbeiter und Straßenarbeiter.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt eine Einführung einer steuerlichen Sonderabgabe für kinderlose Paare und für Paare mit nur einem Kind ab.

Gemäß dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) können Arbeitgeber bei Vorliegen von „sachlichen Gründen“ Arbeitnehmer mehrmals hintereinander mit befristeten Arbeitsverträgen beschäftigen.  

 

TVöD: Tarifvertrag 2022, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst