Die aktuelle Situation zum Coronavirus ändert sich fast minütlich weltweit. Was Sie jetzt wissen müssen, haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt. Die Seite wird ständig aktualisiert.

09.07.2020

Weltweite Coronafallzahlen steigen rasant

Weltweit steigen die Corona-Fallzahlen an. In Tokio stiegen die Infizierten-Fälle binnen 24 Stunden um weitere 224. Seit Aufhebung des Corona-Notstandes in Japan am 25. Mai 2020 steigen die Fälle mit dem Coronavirus erkrankter Personen wieder stark an. Auch Afrika mutiert aktuell zum Infektionsherd. Bisher gibt es eine halbe Million Corona-Infizierte und rund 12.000 Tote auf dem Kontinent zu beklagen, wie die WHO mitteilt. Besonders vom Coronavirus betroffen sind die Länder Ghana, Nigeria, Algerien, Ägypten und Südafrika. Auch in Brasilien steigen die Fallzahlen weiter an. Das Land am Zuckerhut ist hinter den USA das zweitstärkste vom Coronavirus betroffene Land. Aktuell wurden 1,67 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert, 66.741 Menschen starben.

08.07.2020

USA treten offiziell aus WHO aus

Der Austritt der USA aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum 06. Juli 2021 wurde von den USA nun offiziell angekündigt. Die Austrittserklärung wurde bei UN-Generalsekretär António Guterres eingereicht.

03.07.2020

Neues Virus G4 EA H1N1 in China entdeckt

Ein neues Grippevirus hat sich in China ausgebreitet. Es handelt sich dabei um einen Verwandten des H1N1-Virus, welches 2009 eine Pandemie auslöste und dabei 18.500 Menschen starben. Das Virus G4, wie das G4 EA H1N1 abgekürzt auch heißt, wird an Frettchen getestet. Erkenntnissen zufolge soll es aktuell keine krankmachende Wirkung auf den Menschen haben. Allerdings sind dies nur erste Vermutungen. Bei Frettchen löst es schwerwiegende gesundheitliche Probleme aus. Man testet das Grippevirus deshalb an Frettchen, weil diese in der Regel ähnliche Symptome wie Menschen zeigen.

30.06.2020

RKI meldet 193.761 Fälle von Coronavirus-Infektionen in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet mit Stand zum 29.06.2020 00:00 Uhr 193.761 Corona-Fälle in Deutschland. 8.961 Personen sind bislang an dem Virus gestorben.

25.06.2020

Dramatische Coronavirus-Lage in den USA: 35.900 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Wie die Johns-Hopkins-University am Mittwoch meldet, wurden binnen 24 Stunden rund 35.900 neue Coronavirus-Infektionen gemeldet. Besonders sei ein Anstieg der Fallzahlen im Süden des Landes zu verzeichnen.

RKI meldet 191.449 deutschlandweite Fälle von Coronavirus-Infektionen

Wie das RKI meldet, gibt es in Deutschland aktuell 191.449 Corona-Infizierte. Bisher sind 8.914 Menschen am Virus gestorben.

24.06.2020

Regelstudienzeit um ein Semester verlängert

Das Wissenschaftsministerium hat für alle eingeschriebenen Studenten die Regelstudienzeit um ein Semester verlängert. An den Hochschulen kann aktuell kaum Präsenzunterricht stattfinden. Viele Hochschulen bieten zwar Online-Vorlesungen an, jedoch bleiben viele praktische Seminare auf der Strecke.

Österreich verhängt Reisewarnung für Nordrhein-Westfalen

Österreich hat für einige Teile Nordrhein-Westfalens eine Reisewarnung verhängt. Allerdings geht das Land davon aus, dass es zu keiner deutschlandweiten neuen Infektionswelle kommen wird.

Stahlproduktion geht in Deutschland um 27 Prozent zurück

Gegenüber dem Mai im Vorjahr ist die Stahlproduktion im Mai 2020 um 27 Prozent in Deutschland eingebrochen, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl mitteilte. Grund dafür ist die Corona-Krise und ihre Auswirkungen.

587 Neuinfektionen in Deutschland

In Deutschland gibt es zum gestrigen Tag 587 Neuinfektionen in Deutschland. 600 Patienten sollen nnerhalb der letzten 24 Stunden wieder genesen sein, wie das RKI angibt.

06.05.2020

Geschäfte können wieder öffnen

In Deutschland können die Geschäfte wieder unabhängig von der Ladengröße öffnen. Allerdings soll es Beschränkungen in der Kundenanzahl geben, die das Geschäft gleichzeitig betreten können.

Kontaktbeschränkungen verlängert

Die Kontaktbeschränkungen werden bis zum 05.06. verlängert.

30.04.2020

Bund will Spielplätze, Museen und Zoos wieder öffnen

Museen, Zoos und Spielplätze sollen wieder geöffnet werden, wie der Bund mitteilte. Bei kleineren Gebäuden und Einrichtungen sei darauf zu achten, dass die Hygienevorschriften und der Mindestabstand von 1 bis 1,5 m des Personals eingehalten werden.

Gebetshäuser sollen wieder öffnen

Gebetshäuser sollen wieder für Gottesdienste öffnen. Allerdings sei hier der Infektionsschutz zu wahren.

28.04.2020

Nutzung von Fußgängerzonen nur mit Tickets künftig möglich?

Die Deutsche Industrie- und Handelskammer schlägt vor, Fußgängerzonen, Hotels und Geschäften über Tickets zu begrenzen. Tickets könnten über eine bestimmte App erworben werden. So könne man Menschenansammlungen umgehen.

Österreich lässt Ausgangsbeschränkungen auslaufen

In Österreich werden die Ausgangsbeschränkungen zum 01.05.2020 auslaufen, wie der Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) mitteilte. Eine Fortsetzung der Beschränkungen seien nicht notwendig, da sich die Lage in Österreich günstig entwickelt habe.

27.04.2020

Deutschlandweit gilt Maskenpflicht

Ab heute gilt in ganz Deutschland eine Maskenpflicht in Bussen, Bahnen und Geschäften.

Gymnasium in NRW muss wieder schließen

In Nordrhein-Westfalen muss ein Gymnasium in Dormagen nach nur drei Tagen Öffnung wegen Corona-Verdachts wieder schließen. Die Abiturvorbereitungen sollen nun digital erfolgen.

26.04.2020

Airport Düsseldorf will 600 Stellen streichen

Der Düsseldorfer Flughafen plant offenbar eine Streichung von 600 Arbeitsplätzen, sprich jede vierte Stelle, wie Medien berichten. Grund dafür sei das prognostizierte Flugaufkommen, was in den nächsten Jahren wesentlich niedriger ausfallen soll als vor der Corona-Krise.

24.04.2020

Urlaubssaison 2020 fällt womöglich ins Wasser

Wie Bundesaußenminister Heiko Maas mitteilt, wird es allen Anschein nach keine Urlaubssaison 2020 geben. Bisher gilt eine Reisewarnung bis 03.05. Ende April soll weiter entschieden werden, wie verfahren wird.

Infiziertenzahl steigt in Deutschland auf über 150.000

Die Anzahl, der mit dem Coronavirus infizierten Personen, steigt mit Stand vom 23.04. 19:33 Uhr auf 150.012 Personen und 5261 Todesfällen.

DFB-Pokal wird auf unbestimmte Zeit ausgesetzt

Der Fußball kommt nun auch weiter zum Erliegen. Es wird kein Finale Ende Mai in Berlin für den DFB-Pokal geben, wie Medien mitteilen.

23.04.2020

Rostock als erste größere Stadt Coronavirus-frei

Wie Medien mitteilen, soll Rostock die erste größere Stadt sein, die wieder frei vom Coronavirus ist.

Keine Lockerungen in Baden-Württemberg und Bayern

Die beiden Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg wollen ihre Regeln im Umgang mit dem Coronavirus nicht lockern. Lockerungen sollen erst dann stattfinden, wenn es einen Impfstoff gebe.

22.04.2020

NRW führt Maskenpflicht ein

In Nordrhein-Westfalen soll eine Maskenpflicht ab Montag, den 27.04.2020, in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie beim Einkaufen gelten.

Klinische Studie für Impfstoff gegen Covid-19 genehmigt

Eine erste Studie für einen Impfstoff gegen das Coronavirus von Biontech ist vom Paul-Ehrlich-Institut genehmigt worden. Der Impfstoff soll nun an Freiwillige getestet werden, ob diese Antikörper gegen das Coronavirus bilden.

21.04.2020

Oktoberfest 2020 fällt aus

Wie von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) mitgeteilt wurde, soll das Oktoberfest angesichts der Coronakrise in diesem Jahr ausfallen.

Abiturprüfungen haben begonnen

In Hamburg und Schleswig-Holstein haben heute die Abiturprüfungen begonnen. Niedersachsen fordert eine Absage der Abiturprüfungen, die am 11. Mai starten sollen. Eine Berliner Schülerin hatte in einem Eilantrag auf Verschiebung der Abiturprüfung gedrungen - ohne Erfolg. Sie sei nicht benachteiligt gegenüber anderen Schülern, auch wenn die Lärmbelastung zuhause nicht der im Klassenzimmer entspreche. Die erste schriftliche Abiturprüfung steht am 24.04 an.

Finanzielle Unterstützung auch für Vereine und soziale Einrichtungen

In Mecklenburg-Vorpommern soll ein Sozialfonds mit einer Höhe von 20 Millionen Euro eingerichtet werden, um soziale Einrichtungen und Vereine finanziell zu unterstützen.

Maskenpflicht in Frankfurt am Main

Zum Schulstart am Montag führt die Stadt Frankfurt am Main die Maskenpflicht beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln ein.

Lichter Filmfest online

Das Lichter Filmfest startet online und nicht wie üblich in ausgewählten Kinos. Angesichts der Krise kann man nun Filme auch online bis zum 26.04. auf der Webseite des Lichter-Filmfests anschauen.

20.04.2020

Zoos öffnen wieder in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein haben Tierparks und Zoos wieder geöffnet.

16.04.2020

Mehr Corona-Tote in Berlin registriert, als veröffentlicht

Nach Recherchen des rbb sollen in Berlin wesentlich mehr Personen durch das Coronavirus gestorben sein, als veröffentlicht wurde. Insgesamt handelt es sich um 78 Verstorbene, angegeben wurde jedoch nur 62. Als Erklärung wurde eingeräumt, dass Corona-Tote, die aus Brandenburg nach Berlin verlegt wurden, nicht mitgezählt worden seien.

Schulen öffnen am 04. Mai

Schulen sollen nach einem Beschluss von Bund und Ländern am 4. Mai wieder geöffnet werden. Die Kontaktbeschränkungen bleiben bis 3. Mai aufrechterhalten. Einige Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 qm können ab 20.04. wieder öffnen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Buchläden, Fahrradgeschäfte und Autohäuser. Diese dürfen ohne die Quadratmeterbeschränkung öffnen.

15.04.2020

Bund will Kontaktbeschränkungen bis 3. Mai aufrechterhalten

Der Bund möchte am 15.04. den Ländern eine Verlängerung der Kontaktbeschränkung bis zum 03. Mai 2020 vorschlagen. Um 14 Uhr sollen die Beschlüsse diskutiert werden.

USA stellt Zahlungen an WHO ein

Die USA hat angekündigt, die Zahlungen an die WHO einzustellen. Der Vorwurf lautet, die WHO sei zu China-freundlich und wäre durch Missmanagement während der Corona-Krise geprägt. Dadurch hätte sich die gesamte Situation weltweit drastisch verschlimmert.

Etliche Bundesländer entscheiden über Kita- und Schul-Öffnungen

Heute wollen etliche Bundesländer, wie Hessen und Baden-Württemberg, über die Eröffnung von Schulen und Kitas entscheiden.

Harvard-Studie prognostiziert soziale Distanz bis 2022

Eine neue Harvard-Studie prognostiziert, dass eine soziale Distanz in wiederholenden Phasen bis 2022 möglich sein könnte, um das Coronavirus einzudämmen. Experten gehen davon aus, dass es wie bei der Grippe zu saisonalem Aufflackern von Infektionen kommen kann.

13.04.2020

725.000 Unternehmen melden Kurzarbeit an

Bisher haben in Deutschland 725.000 Betriebe Kurzarbeit gemeldet. Gegenüber der Vorwoche sind die Anmeldungen um 12 % gestiegen, wie die Bundesagentur in Nürnberg bekannt gab. Derzeit sind bei der BA rund 8.000 Mitarbeiter tätig, die die eingereichten Anträge auf Kurzarbeit abarbeiten. In der Regel sind 10 Mal weniger BA-Beschäftigte involviert.

30.03.2020

Einbrecher stehlen Toilettenpapier

In einem Wohnhaus im Gebiet Viersen stahlen Einbrecher 21 Rollen Tolettenpapier und 5 Rollen Küchenpapier, wie die Polizei bekannt gab.

Lebensmittelpreise könnten in NRW durch die Corona-Krise bald steigen

Durch das Fehlen von rund 45.000 Saisonarbeitern in der Landwirtschaft, könnten bald die Lebensmittelpreise vor allem für Obst und Gemüse erheblich steigen. Das Land NRW hat nun auf der Plattform daslandhilft.de dazu aufgerufen, sich freiwillig bei der Ernte zu beteiligen. Voraussetzung ist natürlich, dass man Zeit hat und nicht unter Quarantäne steht.

27.03.2020

USA überholt China mit der Zahl der Infizierten, dicht gefolgt von Italien

Die USA hat nun China mit der Anzahl der Infizierten überholt. Laut der Johns Hopkins Universität beläuft sich die Anzahl auf 85.991 und 1.296 Tote mit Stand um 6:59 Uhr zum 27.03.2020. In Italien hat sich dagegen die Lage noch nicht beruhigt. Es sterben weiterhin täglich über 600 Personen. Derzeit beläuft sich die Anzahl der Verstorbenen auf 8.215, die Zahl der Infizierten auf 80.589.

Schnapsbrennereien beliefern Kliniken mit Alkohol

In Baden-Württemberg beliefern nun Schnapsbrenner Kliniken mit Alkohol, damit diese Desinfektionsmittel herstellen können, wie das Tagesblatt Heidelberg 24 schreibt.

Daimler schickt über Zehntausende Mitarbeiter in Kurzarbeit

Daimler wird ab 6. April bis vorerst zum 17. April einen Großteil seiner Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken. Wie viele es genau sein werden, steht noch nicht fest. Daimler beschäftigt aktuell rund 170.000 Mitarbeiter in Deutschland.

26.03..2020

Jessen und Schweinitz unter Quarantäne

Jessen Elster und Schweinitz stehen ab heute 7 Uhr unter Quarantäne. Grund dafür ist der Ausbruch des Coronavirus in einem Pflegeheim, an denen bereits laut Medienberichten eine hohe Anzahl an Pflegebedürftiger inifiziert sein soll.

Aktuelles aus der Welt

In New York wurde eine provisorische Leichenhalle aus weißen Zelten außerhalb des Bellevue Krankenhauses in Manhattan aufgebaut. Bisher starben in der Metropole bereits über 280 Personen.

Russland stoppt alle Flüge ins Ausland. Lediglich russische Rückkehrer werden noch geflogen. Inlandsflüge finden regulär statt.

Spanien hat das Ausgangsverbot bis zum 11. April verlängert.

25.03.2020

Video: Keime die beim Husten ausgestoßen werden

Quelle: youtube.com

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen zum neuartigen Coronavirus/ Covid-19 von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

20.03.2020

Bayern verhängt Ausgangssperre

Bayern verhängt ab Samstag eine Ausgangssperre. Es darf nur noch mit triftigen Grund das Haus verlassen werden, zum Beispiel, wenn Einkäufe erledigt werden müssen, zur Arbeit gefahren oder Arztbesuche erfolgen müssen.

NRW steht fast still

In NRW werden bis Ende der kommenden Woche alle Fahrten der Regionalbahnen auf 50 % reduziert. Das öffentliche Leben steht bereits fast still. Auch das private Leben ist deutlich eingeschränkt. In NRW sind aktuell 5578 Personen am Coronavirus erkrankt und 17 gestorben.

Vapiano steht vor Insolvenz

Das ohnehin schon angeschlagene Unternehmen ist nun durch die Coronavirus-Krise in die Insolvenz geraten. Sollten keine wirtschaftlichen Hilfen erfolgen, so ist der Antrag auf Insolvenz nicht mehr abzuwenden.

18.03.2020

Erste Landkreise verhängen Ausgangssperre

In Mitterteich und im Kreis Wunsiedel in Bayern sind Ausgangssperren für die Anwohner ähnlich wie in Italien verhängt worden. Grund dafür ist die hohe Infektionsrate in den beiden Landkreisen. Nicht auszuschließen ist, dass weitere Landkreise nachziehen.

Berlin errichtet Corona-Klinik

Berlin errichtet im Eil-Tempo eine Corona-Klinik auf dem Messegelände. Sie soll mit etwa 1000 Betten ausgestattet werden. Das neu ausgestattete Gebäude soll in maximal einem Monat fertiggestellt sein.

Tausende Rückkehrer am Wochenende erwartet

Am Wochenende werden etwa 20.000 deutsche Staatsbürger, insbesondere aus Ägypten, zurückgeholt. Bereits am gestrigen Mittwoch, den 18.03.2020, wurden vor allem aus Ägypten, Tunesien und Marokko, rund 7.500 Staatsbürger zurückgeholt.

Flix-Train stellt Verkehr ein

Das Flixbus-Unternehmen stellt seinen Verkehr ein, wie ein Sprecher des Unternehmens bekannt gibt. Kunden können die Deutsche Bahn in der 2. Klasse nutzen, wenn sie ein Ticket für den Flix-Train gekauft haben.

Lufthansa streicht fast alle Flüge

Die Lufthansa hat angekündigt fast alle Flüge zu streichen. Es sollen lediglich nur noch 5 % der Flüge starten.

Keine neuen Fälle in China registriert

In China wurden am 18.03.2020 erstmals seit Ausbruch des Coronavirus keine neuen Infektionen mehr registriert. In dem Land wurden bisher über 81.174 Fälle gemeldet, von denen 3.242 tödlich verliefen. Aktuell seien noch rund 7.200 Chinesen in Quarantäne.

China hätte Ausbreitung wahrscheinlich verhindern können

Laut Medienbericht (bild.de) hätte in China das Coronavirus eingedämmt werden können. Chinesische Wissenschaftler hatten offenbar das neuartige Virus bereits Ende Dezember entdeckt. Die chinesische Regierung hatte daraufhin verlangt, dass alle Proben vernichtet und die Untersuchungen abgebrochen werden müssen.

Ausgangssperre in Italien verlängert

In Italien ist die Ausgangssperre über den 03. April hinaus verlängert worden. Dies gab Premierminister Conte bekannt. In Italien sind derzeit rund 32.000 Personen durch das Coronavirus erkrankt.

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus: Was Lehrer, Erzieher und Eltern jetzt wissen sollten

Coronavirus - Welche Regeln gelten am Arbeitsplatz?

Das gilt jetzt in Deutschland! Die wichtigsten Corona-Regeln

Kurzarbeitergeld: Was Sie jetzt in der Coronakrise wissen müssen

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener