Pflegekassen und Arbeitgeber zeigen sich in der Coronakrise verhandlungsbereit, einen sogenannten Corona-Bonus für Pflegekräfte von bis zu 1.500 Euro bundesweit zu zahlen. Indes prescht Bayern schon vor und verspricht seinen Pflegekräften im Freistaat eine Bonuszahlung von 500 Euro steuerfrei.

Herausragende Leistungen müssen belohnt werden

Wie Florian Lanz, Sprecher des GKV-Spitzenverbands, mitteilt, sind es gerade die Pflegekräfte, die in der Coronakrise herausragende Leistungen erbringen. Sie müssen tagtäglich unter oft schwierigen Bedingungen ihre Arbeit verrichten, dabei Patienten und Angehörige trösten und nie das Wesentliche aus den Augen verlieren. Stress gehört zwar zum Alltag von Pflegekräften, jedoch unter Corona-Bedingungen hat dieser noch mehr zugenommen. Auch der psychologische Aspekt und Druck, der auf vielen Pflegekräften lastet, darf nicht vergessen werden. Friedhelm Fiedler, Vizepräsident des Arbeitgeberverbands Pflege, teilte Medien am vergangenen Samstag mit, dass der Arbeitgeberverband grundsätzlich bereit für einen Corona-Bonus von bis zu 1.500 Euro sei.

Corona-Bonus: 1.500 Euro sollen steuerfrei gezahlt werden

Indes hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) erklärt, dass der Corona-Bonus für die Pflegekräfte steuerfrei sein wird. Zudem forderte Lanz, dass es keine Unterschiede in der Höhe der Bonuszahlung geben darf. Es sei egal, ob eine Pflegekraft im Osten, im Westen, in Nord- oder Süddeutschland tätig sei. Die Bedingungen seien stets die Gleichen.

Bayern gibt 126 Millionen Euro für Bonuszahlung aus

Der Freistaat Bayern ist bereits mit seinem Versprechen, jeder Pflegekraft im Land einen einmaligen Bonus von 500 Euro zahlen zu wollen, vorgeprescht. Dem Freistaat werden die Extrazahlungen rund 126 Millionen Euro kosten.

Video: Bonus für Pflegekräfte in der Corona-Krise

Quelle: youtube.com

Wer würde einen Corona-Bonus in Bayern bekommen?

Einen Corona-Bonus würden alle Pflegekräfte in folgenden Einrichtungen erhalten:

  • Krankenhäusern
  • Altenheimen
  • Pflegeheimen
  • Reha-Kliniken
  • Behindertenheimen

Eine weitere Zahlung sei nicht ausgeschlossen. Es komme darauf an, wie lange die Krise noch anhalten wird. Der Bonus soll so schnell wie möglich ausgezahlt werden.

Quelle: aerztezeitung.de

Siehe auch:

TVöD und Corona

Coronavirus: Aktuelle Lage

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener