4.9 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.90 (5 Votes)

Ein Girokonto kann online schnell und einfach eröffnet werden. Dazu benötigt man nicht viel: lediglich einige Angaben zur Person und die wirtschaftlichen Verhältnisse. In wenigen Schritten ist dann der Antrag im Internet abgeschickt. Bald darauf folgt dann in der Regel ein Postident-Verfahren, bei dem sich der Kunde dann legitimiert. In kurzer Zeit danach sendet die Bank dann alle nötigen Unterlagen, Karten und Geheimnummern in separaten Briefen zu.

Im Normalfall erlauben es fast alle Banken, ein Girokonto, ob kostenlos oder mit monatlichen Gebühren, via Internet zu eröffnen. Dazu ist es notwendig, ein Formular auszufüllen.

Wie diese aussehen, erfahren Sie nachfolgend. Hier einige Beispiele.

DAB-Bank

Sparkasse Leipzig

 

Santander Girokonto

Hypo Vereinsbank

 

Wie eröffne ich ein Girokonto? Die Antragstellung

Generell ist die Antragstellung einfach. Wie auf den Formularen zumeist ersichtlich, muss zuerst die Art des Kontos bei der gewählten Bank selektiert werden. Dazu sollten vorab Informationen zu dem Konto eingeholt werden. Gibt es Gebühren? Ist ein Mindestgeldeingang vorgeschrieben? Kann man einen Dispokredit beantragen? Gibt es eine Kreditkarte dazu? Wie hoch sind die Gebühren bei Auslandsabhebungen? Wenn ich mal eine Rücklastschrift habe, wie hoch sind dann die Kosten der Rücklastschrift? Wird das Konto verzinst? Bekomme ich einen Bonus, weil ich Neukunde bin?

Sofern man sich dann ein Konto ausgewählt hat, muss man auf  “Konto eröffnen” klicken, um so zum besagten Antragsformular für die Kontoeröffnung zu gelangen. Das Formular sollte dann so detailliert wie möglich ausgefüllt werden. Schummeleien bringen in der Regel nichts, denn die Angaben zur Person müssen im Nachhinein beim Postident-Verfahren bestätigt werden. Am Ende des Formulars kann je nach Bank das Formular online abgeschickt werden oder es muss vorab ausgedruckt werden und dann erst ausgefüllt. Jedoch ist bei den meisten Banken die Onlinevariante zu finden. Die Bank wird sich nach dem erfolgreichen Absenden postalisch mit dem Interessenten in Verbindung setzen. Zum einen wird sie den online ausgefüllten und abgeschickten Antrag auf Kontoeröffnung zur Unterschrift mitsenden, zum anderen erhalten Kunden die Unterlagen für das Postident-Verfahren, das als Sicherheit und Legitimation dient.

Das Postident-Verfahren

Das Postident-Verfahren kann in einer Postfiliale durchgeführt werden. Dazu benötigen Kunden den unterschriebenen Antrag auf Kontoeröffnung, den Postident-Coupon und einen Briefumschlag, die mit dem Antrag zugeschickt werden und einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.  Diese Unterlagen benötigt die Postfiliale, um das Postident-Verfahren durchzuführen. Nach erfolgreicher Legitimation sendet dann die Bank für gewöhnlich die Kontokarten, Kreditkarten, die zugehörigen Geheimzahlen und wenn mit beantragt die Zugänge für das Online-Banking mit jeweils separater Post zu. In der Regel sind dies je nach Kontomodell und Bank mindestens 3 Briefe.

 

Siehe auch:

Wie eröffne ich ein Girokonto?
Wie Sie Ihr Girokonto wechseln
Girokonten im Vergleich

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener