Gemäß einer Beschlussvorlage des Kanzleramtes, die den Bundesländern am Mittwochmorgen, den 10.02.2021, versendet wurde, geht hervor, dass eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. März 2021 geplant sei. Am Abend informiert Kanzlerin Merkel die Öffentlichkeit.

Lockdown wird bis zum 7. März verlängert

Der Bund-Länder-Gipfel hat ergeben, dass der bundesweite Lockdown vorerst bis zum 7. März verlängert wird.

Öffnung von Kitas und Schulen Ländersache

Zudem geht aus dem Beschlussentwurf hervor, dass die Bundesländer selbst über die Öffnung von Kitas und Schulen bestimmen sollen. Friseurläden sollen ab 01. März wieder öffnen dürfen.

Lehrer und Kita-Erzieher sollen in Niedersachsen früher geimpft werden

Nach dem Willen der SPD sollen Erzieher und Lehrer in Niedersachsen früher als geplant gegen das Coronavirus geimpft werden. Wenn es nach der Partei ginge, sollen pädagogische Berufsgruppen bereits in Phase 2, also zusammen mit Polizeibeamten und über 70-jährigen Personen geimpft werden statt wie anberaumt in Phase 3.

Update: 10.02.2021 : Das sind die wichtigsten Beschlüsse:

Lockdown wird bis zum 7. März verlängert
Friseure dürfen ab 1. März öffnen
Erziehern und Grundschullehren bei den Impfungen werden vorgezogen
Länder sollen über Öffnung von Kitas und Schulen selbst entscheiden

Video: Corona-Lockdown verlängert: Friseure dürfen ab 1. März öffnen

Quelle: youtube.com | Ergebnisse nach Corona-Gipfel

Welche Einrichtungen sollen dann automatisch öffnen?

Zu den Einrichtungen sollen dann der Einzelhandel gehören, der jedoch pro 20 qm je Kunde begrenzt wird sowie Museen, Galerien und körpernahe Dienstleistungsbetriebe. Mehr Informationen folgen in Kürze.


Lesen Sie auch:

» Corona und TVöD

 

TVöD: Tarifvertrag 2021, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener