Altenpfleger im öffentlichen Dienst tragen viel Verantwortung. Doch spiegelt sich dies im Gehalt von Altenpflegern auch wieder? Wie hoch ist ihr Gehalt wirklich? Ein Gehaltsvergleich macht die Unterschiede zwischen Altenpflegern im öffentlichen Dienst, Tarifangestellten und Privatangestellten deutlich. Ein Vergleich zwischen Krankenschwestern und Altenpflegern zeigt, dass Altenpfleger trotz ähnlicher Tätigkeiten geringer vergütet werden. Noch geringer fällt das Gehalt bei Pflegeassistenten aus.

Altenpfleger Gehalt nach Art der Einrichtung

Altenpfleger können im öffentlichen Dienst, in der Kirche oder aber auch privaten Sektor angestellt sein. Zwischen den Tarif- und Arbeitsverträgen und dem Gehalt gibt es einige signifikante Unterschiede. Kirchliche Arbeitgeber stehen an zweiter Stelle bei der Gehaltszahlung. Arbeitnehmer erhalten mit einem kirchlichen Arbeitsvertrag ein mittleres Einkommen von mindestens 2.800 Euro und höchstens 3.300 Euro im Monat. Der öffentliche Dienst zahlt seinen Arbeitnehmern einen Mindestbruttoverdienst von 2.830 Euro bis höchstens 3.540 Euro und steht damit an der Spitzenposition. Im Privatsektor sieht die Sache schon anders aus. Hier erhalten Beschäftigte deutlich weniger für die gleiche Leistung. Das Gehalt schwankt zwischen 1.650 Euro und 2.700 Euro.

Gehalt Altenpfleger nach Einrichtungsart

Einrichtung Gehalt Minimum Gehalt Maximum
Öffentlicher Dienst 2.830 € 3.540 €
Kirche 2.800 € 3.300 €
Privatsektor 1.650 € 2.700 €

Altenpfleger im TVöD-P

Altenpfleger werden häufig im öffentlichen Dienst in den TVöD-P eingruppiert. Dieser Bereich ist für Pflegeberufe und auch Rettungsassistenten sowie Rettungssanitäter vorbehalten. Für Altenpfleger gilt die Entgeltgruppe P7 der Gehaltstabelle TVöD-P. Das Einstiegsgehalt liegt mit der Stufe 2 bei 2.830,56 Euro, steigert sich dann mit der Stufe 3 auf 3.003,48 Euro, mit der Stufe 4 auf 3.269,54 Euro und mit der Stufe 5 auf 3.402,54 Euro. Das höchste Gehalt erhalten Altenpfleger in der Entgeltgruppe P7 in der Stufe 6 mit 3.539,56 Euro.

Altenpfleger Gehalt nach Bundesländern

Altenpfleger sind in ganz Deutschland tätig. Ihr medianes Gehalt liegt zwischen 2.330 und 3.170 Euro brutto pro Monat. Das mittlere Bruttogehalt für Altenpfleger liegt in Deutschland bei 2.877 Euro.

Überblick über die Gehälter von Altenpflegern in den Bundesländern

Tabellenerklärung: Die Tabelle gibt das mittlere (mediane) Gehalt von Altenpflegern in den Bundesländern sowie die Anzahl der Vollzeitbeschäftigten in der Altenpflege wieder. Rotbraun gibt die niedrigste Entlohnung und die geringste Anzahl an Vollzeitbeschäftigten an, Grün die höchste.

Bundesland Angestellte Vollzeitbeschäftigte
Mittleres Bruttogehalt gesamt
Baden-Württemberg 3.169 15.118
Bayern 3.097 17.729
Berlin 2.866 5.094
Brandenburg 2.574 2.998
Bremen 2.823 744
Hamburg 3.040 2.767
Hessen 2.858 8.386
Mecklenburg-Vorpommern 2.461 2.381
Niedersachsen 2.681 12.095
Nordrhein-Westfalen 3.007 28.643
Rheinland-Pfalz 2.961 5.688
Saarland 2.925 1.964
Sachsen-Anhalt 2.329 3.807
Sachsen 2.367 5.698
Schleswig-Holstein 2.807 4.303
Thüringen 2.519 3.709

Altenpfleger Gehaltsvergleich mit anderen Gesundheitsberufen

Altenpfleger leisten ähnliche Aufgaben wie Krankenschwestern und -pfleger. Sie übernehmen pflegerische Maßnahmen, berücksichtigen medizinische Aspekte und den Bedarf des Senioren und sind zudem für viele ältere Menschen zur Bezugsperson geworden. Somit übernehmen sie auch psychologische Aufgaben, indem sie Senioren trösten, ihnen Mut zureden und ihnen einfach zuhören, falls wieder einmal der Schuh an irgendeiner Stelle drückt. Trotzdem erhalten Altenpfleger in Deutschland ein geringeres Gehalt als Krankenschwestern, wie der nachfolgende Gehaltsvergleich zeigt.

Tabellenerklärung: Die Tabelle gibt das mittlere (mediane) Gehalt von Altenpflegern, Krankenschwestern und -pflegern sowie Fachkrankenschwestern im Operationsbereich in den Bundesländern an. Rotbraun gibt das geringste Gehalt, Grün das höchste an.

Bundesland Altenpfleger Krankenschwester Fachkrankenschwester OP
Mittleres Bruttogehalt Medianes Bruttogehalt Mittleres Bruttogehalt
Baden-Württemberg 3.169 3.567 4.186
Bayern 3.097 3.480 3.922
Berlin 2.866 3.322 3.793
Brandenburg 2.574 3.006 3.276
Bremen 2.823 3.575 n.b.
Hamburg 3.040 3.437 4.008
Hessen 2.858 3.445 3.950
Mecklenburg-Vorpommern 2.461 2.962 3.182
Niedersachsen 2.681 3.367 4.056
Nordrhein-Westfalen 3.007 3.528 4.008
Rheinland-Pfalz 2.961 3.493 4.081
Saarland 2.925 3.644 n.b.
Sachsen-Anhalt 2.329 3.100 3.391
Sachsen 2.367 3.045 3.545
Schleswig-Holstein 2.807 3.408 3.697
Thüringen 2.519 3.136 3.435

Grafik: Gehaltsvergleich von Altenpflegern und Krankenschwestern in Deutschland

Die Grafik zeigt die Gehaltsunterschiede zwischen Altenpflegern und Krankenschwestern in den einzelnen Bundesländern. Die Daten wurden dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit entnommen.

Gehaltsvergleich Altenpfleger

Pflegeassistenten erhalten geringeres Gehalt als Altenpfleger

Die Vergütung für Pflegeassistenten liegt niedriger als bei ausgebildeten Altenpflegern, wie der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit zeigt. Interessant ist, dass bis auf Bremen alle Bundesländer weniger Gehalt für Pflegeassistenten zahlen als bei Altenpflegern. Lediglich Bremen sticht mit einem höheren Gehalt von 3.823 Euro brutto monatlich für Pflegeassistenten heraus. Altenpfleger hingegen erhalten in Bremen eine Vergütung von 2.823 Euro pro Monat. Nordrhein-Westfalen zahlt seinen Pflegeassistenten 2.485 Euro, seinen Altenpflegern 3.007 Euro. Baden-Württemberg vergütet Pflegeassistenten median mit 2.415 Euro, Altenpflegern mit 3.169 Euro. Nicht ganz so groß ist der Unterschied zwischen der Entlohnung in Sachsen. Hier erhalten Altenpfleger ein medianes (mittleres) Bruttogehalt von 2.367 Euro, Pflegeassistenten hingegen 2.059 Euro.

Gehalt Altenpfleger und Pflegeassistent

Altenpfleger Ausbildung Gehalt: Was wird gezahlt?

Auszubildende in der Altenpflege erhalten eine Ausbildungsvergütung, die sich über drei Jahre erstreckt und jährlich ansteigt. Gemäß der Bundesagentur für Arbeit werden für das erste Lehrjahr 1.141 Euro, für das zweite Lehrjahr 1.202 Euro und für das dritte Lehrjahr 1.303 Euro gezahlt.

Gehalt Ausbildung 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr
Azubi Altenpflege 1.141 Euro 1.202 Euro 1.303 Euro

Das könnte Sie auch interessieren:

Gehalt für Lehrer

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener