Die ökologische Suchmaschine Ecosia mit Sitz in Berlin liefert Suchergebnisse von Bing und verspricht gleichzeitig durch Suchanfragen Bäume zu pflanzen. Wie das und der Ecosia Browser Download geht, erklären wir nachfolgend.

Wie pflanzt Ecosia Bäume?

Durch die Anzahl der Suchanfragen und die damit verbundenen Einnahmen verwendet Ecosia 80 % seines Gewinnes für Naturschutzprojekte, insbesondere für die Pflanzung von Bäumen.

Ecosia Suchmaschine

Werden bei Ecosia wirklich Bäume gepflanzt?

Laut Angaben des Unternehmens führen im Durchschnitt 45 Suchanfragen zur einer Baumpflanzung. Alle 6 Wochen veröffentlicht das Unternehmen einen Finanzbericht für den vorhergehenden Monat, wo nachvollzogen werden kann, wie viele Einnahmen erzielt und Bäume gepflanzt wurden. Im März 2020 wurden so zum Beispiel 2.211.060 Euro Gesamteinnahmen erzielt. Davon wurden 1.346.345 Euro in Baumpflanzprojekte gesteckt. 345.270 Euro wurden als Rücklage einbehalten, 87.291 Euro wurden für Werbung für Ecosia und 432.154 Euro für die laufenden Betriebskosten ausgegeben. Ecosia versucht so transparent wie möglich seine Ausgaben und Gewinne offen zu legen. So gibt das Unternehmen in seinem Finanzbericht für März 2020 an, 206.456 Euro für 70 Freelancer und Mitarbeiter als Gehaltszahlungen, 130.034 Euro an Sozialabgaben und Steuern, 39.206 Euro für Domains und Server, 8.973 Euro für Büroräumlichkeiten, 3.965 Euro für Reisekosten und 43.520 Euro für sonstige anfallende Kosten geleistet zu haben. Diese Kosten bilden insgesamt die Betriebskosten von 432.154 Euro.

An welchen Projekten beteiligt sich Ecosia?

Ecosia beteiligt sich weltweit an Baumpflanzprojekten. Laut dem Finanzbericht vom März 2020 hat Ecosia 1.346.345 Euro für 2.463.014 Bäume ausgegeben. 100.000 Euro gingen dabei nach Burkina Faso (Hommes et Terre), 13.780 Euro nach Tansania (LEAD Fondation), 189.801 Euro nach Äthiopien (Foundation Green Ethiopia), 11.117 Euro nach Indien (Sustainable Green Initiative), 16.697 Euro nach Spanien (Asociacón AIVelAL), 29.360 Euro nach Brasilien (Cepan), 31.645 Euro nach Malawi (Farm Radio Trust), 116.809 Euro nach Äthiopien (World Vision Deutschland e.V.) und 117.136 Euro nach Indien (Pangea EcoNetAssets Pvt Ltd).

Ecosia pflanzt Bäume

Wer steckt hinter Ecosia?

Hinter Ecosia steckt ein Unternehmen aus Berlin, wobei Christian Knoll der Urheber der Suchmaschine ist. Der Eigentümer der Suchmaschine ist die Ecosia GmbH. Erstmals erschien Ecosia als Suchmaschine am 07.12.2009. Der Jahresumsatz betrug 2019 19 Millionen Euro.

Sind meine Daten bei Ecosia sicher?

Der Datenschutz unterliegt deutschem Recht. Nach 7 Tagen werden gemäß der Datenschutzverordnung sämtliche IP-Adressen und Suchanfragen gelöscht. Seit 2014 nutzt die Suchmaschine die Verschlüsselung HTTPS. Das Unternehmen gibt zudem an, Daten nicht an Werbeträger zu verkaufen.

Wie kann ich Ecosia zur Standardsuchmaschine machen?

Ecosia läst sich in nur wenigen Schritten zur Standardsuchmaschine machen. Der Ecosia Browser Download funktioniert ganz einfach in nur drei Schritten:

  1. Ecosia für PC, Android oder anderen Betriebssystemen downloaden
  2. Auf Installieren klicken
  3. Als Standardsuchmaschine festlegen

Der Ecosia Browser Download ist fertig!

So funktioniert Ecosia

Was ist ein Ecosia Browser Download?

Der Ecosia Browser Download ist nichts anderes als die Verwendung von Ecosia als Standardsuchmaschine. Dazu ist es notwendig, dass Ecosia als Browser heruntergeladen wird.

Ist Ecosia Fake?

Ecosia ist eine reale Suchmaschine, die zur UN-Klimakonferenz in Kopenhagen im Dezember 2009 freigeschaltet wurde.

Was kostet Ecosia?

Die Nutzung von Ecosia ist kostenfrei.

Projekte, an denen sich Ecosia beteiligt

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener