5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

WhatsApp hat ab jetzt eine neue Funktion für die Nutzer bereit: die Videotelefonie. In seinem Blog teilte der Messengerdienst mit, dass die Videoanrufe in den nächsten Tagen für alle verfügbar sein werden. Die Bedienung dieser Funktion soll ebenfalls problemlos sein und steht für alle Geräte mit den Betriebssystemen Android, Apples iPhones und Microsofts Windows Phone zur Verfügung.

WhatsApp von über einer Milliarde Menschen genutzt

Der Messenger WhatsApp ist extrem erfolgreich und wird von über einer Milliarde Menschen genutzt. Auch in Deutschland hat WhatsApp inzwischen das Versenden normaler Sms ersetzt. Später konnte man darüber auch telefonieren und auch die jetzt möglichen Videoanrufe waren bereits länger im Gespräch. Über den Facebook-Messenger kann man schon länger die Videotelefonie nutzen, dort ist sie aber nicht verschlüsselt. 

Einfach zwischen Sprach- oder Videoanruf wählen

Um einen Videoanruf über WhatsApp zu nutzen, muss man das entsprechende Symbol auswählen. Über den Telefonhörer kann man jetzt bestimmen, ob es ein einfacher Sprachanruf oder ein Videoanruf sein soll. Wenn man den Videoanruf ausgewählt hat, öffnet sich automatisch der Vollbild-Modus und man kann den Gesprächspartner sehen.

 Wettbewerb zwischen Videotelefonie-Anbietern

WhatsApp folgt mit seinem Angebot der Videotelefonie einen klaren Trend und steht damit auch im Wettbewerb zu Skype, Apple, Google und dem Messenger Wire. Letzterer bietet die Videotelefonie bereits seit dem Frühjahr an. Vor kurzem initiierte Google die App Duo und Apple bietet den Dienst FaceTime an.

WhatsApp setzt nicht nur auf Deutschland oder Europa, sondern auch sehr auf Entwicklungs- und Schwellenländer. Seine Dienste sollen demnach nicht nur in Ländern mit sehr gut ausgebauten Mobilfunknetzen oder von Menschen mit den neusten bzw. teuren Geräten genutzt werden können.

Vorerst keine Datenweitergabe an Facebook

Kritik gab es kürzlich, weil WhatsApp angekündigt hatte, einige Daten seiner Nutzer an Facebook weiterzugeben. Facebook hatte den Messengerdienst vor zwei Jahren für ca. 22 Milliarden Dollar erworben. Nachdem Datenschützer dagegen protestiert hatten, wurde diese Weitergabe in Europa zunächst gestoppt.

Video: Videotelefonie mit WhatsApp so geht`s

Quelle: youtube.com

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener