Die Mehrwertsteuer wird zum 01. Juli 2020 von 19 auf 16 Prozent für ein halbes Jahr sinken. Auch der ermäßigte Satz von 7 Prozent wird auf 5 Prozent abgesenkt werden. Dies halten die Pläne der Bundesregierung bereit.

Was bedeutet eine Mehrwertsteuersenkung für Kunden?

Für Kunden werden vor allem die Lebensmittel günstiger werden. Bereits jetzt haben viele Discounter angekündigt, die Senkung der Mehrwertsteuer an den Kunden weiterzugeben. Doch nicht alle Unternehmen werden dies umsetzen, wie es aus mehreren Branchen heißt. Lieber wolle man das Geld für die Ausfälle der vergangenen Wochen und Monate als Ausgleich nutzen. Vor allem die Hotelbranche und der Gastronomiebereich kündigten vielerorts keine Weitergabe der Steuersenkung an die Kunden an.

Für Unternehmen ist die Steuersenkung für sechs Monate zu aufwendig

Viele Unternehmen beklagen den hohen Aufwand, für sechs Monate eine Preisreduzierung einräumen zu müssen. Es müssten Kassensysteme umgestellt, Speisekarten neu geschrieben und Aushänge neu verfasst werden. Für sechs Monate sei der Aufwand zu hoch. Zudem müsse man bei der Umstellung der Kassensysteme häufig auf externe Firmen zurückgreifen, was wiederum neue Kosten verursachen würde.

Wie hoch ist die Mehrwertsteuer?

Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums wird auf folgende Produkte bisher eine Mehrwertsteuer in Höhe von gezahlt:

Mehrwertsteuer Produkt
7 % Buch
7 % Zeitschrift
7 % Busfahrkarte
7 % Milch
19 % Wein
19 % Kaffee
19 % Schuhe

Mehrwertsteuer Rechner: So berechnen Sie die Mehrwertsteuer

Mit einem Mehrwertsteuer Rechner können Sie selbst die Mehrwertsteuer für bestimmte Geldbeträge ausrechnen. Enfach dazu den gewünschten Geldbetrag eingeben, die Mehrwertsteuer wählen und auf "Berechnen" klicken. Schon werden Ihnen die Mehrwertsteuer samt dem Bruttobetrag angezeigt.

Mehrwertsteuerrechner

Quelle Bild: Screenshot von mehrwertsteuerrechner.de
Quelle Text: ndr.de

 

TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener