4.5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.50 (1 Vote)

Sparkassen-Kunden von Soest müssen beim Onlinebanking für jeden Klick einen Cent zahlen. Nun soll die Gebühr bald verdoppelt werden. Und das noch nicht genug. Neben der Klickgebühr werden die Kunden noch mit 3,50 Euro pro Monat an Grundgebühr zur Kasse gebeten.

Bei einem Klick handelt es sich dabei um einen Klick auf ein Element beim Onlinebanking. Doch der Klickpreis besteht nicht für alle Kunden. Es müssen nur die Kunden zahlen, die einen Vertrag für ein Konto eröffnet haben, das eine reduzierte Gebühr von 3,50 Euro aufweist.

Als Begründung gibt die Sparkasse an, dass sich bei jedem Klick technische Abläufe im Hintergrund abspielen. Wer einen kostenfreien Kontostand erfragen möchte, der muss in eine Filiale gehen und sich dort einen Kontoauszug in Papierform holen. Vom Gesetzgeber ist eine kostenfreie Abfrage des Kontostands vorgesehen, der somit von der Sparkasse eingehalten wird, auch wenn diese Variante nicht für alle Kunden die bequemste Variante ist.

Kunden haben sich bereits an die Klickgebühr gewöhnt, allerdings sind sie nun über die anstehende Verdoppelung der Gebühren verärgert. In Zukunft wird jeder Klick nicht mehr einen Cent, sondern zwei Cent kosten. Wer mehrere Klicks in Anspruch nehmen muss, der kann auch auf das Pauschalangebot der Sparkasse zurückgreifen. Für fünf Euro pro Monat sind alle Klicks bereit enthalten.

Quelle: focus.de

 

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener