5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Die Frage nach dem „schnell Geld sparen“ kommt immer wieder auf. Dabei lässt sich bereits im Alltag und im Haushalt viel Geld sparen. Hier ein paar Ratschläge.

  1. Keine teuren Restaurantbesuche, lieber Freunde einladen
  2. Verzicht auf Lieferservices
  3. Sachen reparieren, statt neu kaufen
  4. Bei Neukäufen eine Nacht darüber schlafen, ob man den Artikel wirklich neu kaufen muss
  5. Einkaufszettel schreiben, somit verhindert man weitere Spontankäufe
  6. Selbstgemachtes verschenken, statt teure Geschenke kaufen
  7. Essen, wie beispielsweise Suppen, für 2 Tage kochen, statt jeden Tag neu kochen
  8. Auf Fertiggerichte verzichten, lieber frisch kochen
  9. Teure Abonnements einstellen, wenn sie nicht unbedingt benötigt werden
  10. Überflüssige Kleidung und Hausrat verkaufen
  11. Mehr Wasser statt Säfte und Limonaden trinken
  12. Nach kostenfreien Nahrungsmitteln Ausschau halten, z. B. bei foodsharing.de
  13. Mit dem Rauchen aufhören
  14. Den Alkoholkonsum reduzieren, besser: komplett einstellen
  15. Sparsame LED-Lampen einbauen
  16. Leere Papierstücke als Notizzettel gebrauchen statt Papier aus einem Block zu nehmen
  17. Wenn möglich Fahrrad statt Auto fahren, das hält den Körper fit und spart Tankfüllungen
  18. Bei Haushaltsgeräten und Elektrogeräten auf Qualität setzen, so kauft man nicht gleich wieder
  19. Sonderangebote von Supermärkten vergleichen
  20. Für Spontane: Super-Last-Minute einige Stunden vor Abflug buchen, die meisten Airlines möchten nicht leer fliegen und somit gibt es hier desöfteren wahre Schnäppchen
  21. Muss es immer ein 5-Sterne-Hotel sein? Reicht nicht auch mal eine preiswerte Ferienwohnung? Hotelangebote vergleichen und versuchen seine Ansprüche herunterzufahren. Im Urlaub ist man doch sowieso die meiste Zeit unterwegs und nicht im Hotel, oder?
  22. Hautpflegeprodukte selbst herstellen aus Olivenöl, Avocado usw.
  23. Wer kann: Selbst Haare schneiden oder die Haare von Freunden schneiden lassen.
  24. Ausflüge richtig planen: Essen mit einpacken, Wanderwege raussuchen, Museen mit kostenfreiem Eintritt besuchen, Waldspaziergänge machen usw.
  25. Die Familie oder Freunde haben einen Gemüsegarten? Sehr gut! Dort mit anpacken und im Gegenzug miternten!
  26. Verzicht auf Fitnessstudio: Lieber draußen joggen gehen oder zu Hause Fitness-Übungen durchführen.
  27. Geräte ganz ausschalten und nicht im Stand-by belassen. Das spart Stromkosten.
  28. Unverderbliche Dinge wie Toilettenpapier, Seifen, Spülmittel usw. im Angebot kaufen
  29. Telefonkosten reduzieren und auf teure Telefone verzichten. Es muss nicht immer das neueste iPhone sein. Das Aktuelle funktioniert doch noch, oder?
  30. Haushaltsbuch anlegen und Essensplan machen. Das hilft einen Überblick über die Ausgaben zu halten.
  31. Menstruationstassen oder Naturschwämme benutzen, statt Binden und Tampons.
  32. Für Männer: Haarschneidemaschine kaufen und sich die Haare selbst schneiden.
  33. Teure Kredite günstig umschulden. Das spart Kosten. Zum Beispiel mit einem Sofortkredit.
  34. Auf Kreditkarten verzichten, denn das verleitet nur zum Kauf.
  35. Lieber mit Bargeld bezahlen. Damit behält man den Überblick über sein Geld.
  36. Das monatlich verfügbare Geld durch 4 Wochen teilen. Mit dem Geld pro Woche haushalten.
  37. Geldreserven absolut nicht anfassen. Zuerst nach anderen Lösungen suchen.
  38. Mitfahrgelegenheiten statt teuren Fahrtickets nutzen.
  39. Statt teure Haushaltsreiniger zu nutzen, einfach mit Zitrone oder Essig reinigen.
  40. Auf Weichspüler verzichten. Das schont die Umwelt und spart Geld.

Das ersparte Geld anlegen: Geld anlegen mit und ohne Risiko

Wer diese Ratschläge beherzigt, kann bereits sehr schnell Geld sparen. Wer sich dann noch einen kleinen Nebenjob sucht, der kann in relativ kurzer Zeit viel Geld sparen. Doch was tun mit dem gesparten Geld? Ideal wäre das ersparte Geld gewinnbringend anzulegen. In der heutigen Zeit ist es nicht einfach, wenn man nicht risikoreich veranlagt ist. Immerhin hat man sein Geld auch eisern erspart, da will man es nicht durch risikoreiche Transaktionen wieder verlieren. Also was tun?

Für Personen, die kein Risiko eingehen möchten

Am besten das ersparte Geld erst einmal auf ein Tagesgeldkonto parken bis es mindestens 2.500 Euro erreicht hat.
Dann schauen, ob eine Festgeldanlage mit einigermaßen rentablen Zinsen und einer geringen Laufzeit von maximal zwei Jahren in Frage kommt. Wenn ja, dann dort das Geld umparken. In dieser Zeit, wenn das Geld dort parkt, erneut versuchen, schnell Geld zu sparen. Dieses Geld wieder zuerst auf ein Tagesgeldkonto parken. Das Geld dann zusammen mit dem ausgezahlten Geld aus der Festgeldanlage erneut fest anlegen. Wichtig ist jedoch, stets eine kurze Anlagedauer zu wählen, falls sich die Anlagezinsen erholen sollten. Somit kann man dann sein Geld in eine gewinnbringendere Anlage umparken.

Personen mit Risikobereitschaft

Anleger, die ein gewisses Maß an Risikobereitschaft mitbringen, können sich einen ETF-Sparplan anlegen. Bei diesem Sparplan zahlt der Anleger in der Regel einen monatlichen Geldbetrag ein. Das Spardepot wächst somit Monat für Monat, sofern keine starken Kursverluste zu verbuchen sind. Wichtig ist, dass Anleger sich darüber im Klaren sind, dass Kursschwankungen auftreten können, die zum einen zu einem Gewinn aber auch zum anderen zum Verlust des angesparten Geldes führen können. Dieses Risiko sollte man sich bewusst sein.

Video: Achtung Shopping-Fails: So kann man beim Einkaufen Geld sparen

Quelle: youtube.com

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener