5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Am Donnerstag, den 16. April 2015, soll es vor allem im Norden von Deutschland zu zahlreichen Kita-Schließungen kommen. Grund dafür sind Warnstreiks von Beschäftigten im Erziehungs- und Sozialdienst, die in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, aber auch in den Bundesländern Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Hessen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt stattfinden werden.

Vierte Tarifrunde für den Sozial- und Erziehungsdienst startet

Am Donnerstag wird die vierte Tarifverhandlung im Erziehungs- und Sozialdienst mit den kommunalen Arbeitgebern stattfinden. Die Gewerkschaften fordern für die rund 240.000 Beschäftigten eine höhere Eingruppierung sowie damit verbunden eine spürbare Lohnsteigerung.

Die Gewerkschaften werden Busse einsetzen, um in Hannover zu protestieren. In Hannover wird die vierte Tarifrunde stattfinden. Es werden nach Angaben der Gewerkschaften sich Tausende Beschäftigte aus der Jugendhilfe, aus Kitas und aus dem allgemeinen Sozialdienst an den Warnstreiks beteiligen.

Sollte die vierte Tarifrunde abermals fruchtlos verstreichen, so soll es laut ver.di einen unbefristeten Streik geben. Dieser soll vorab in einer Urabstimmung bestätigt werden.

Quelle: svz.de

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener