4.7222222222222 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.72 (9 Votes)

Am 28. und 29. März 2019 kommt es zur zweiten Tarifverhandlung für die rund 45.000 Beschäftigten im Rahmen der Tarifrunde Hessen 2019 im öffentlichen Dienst. Die Gespräche zwischen ver.di und den Arbeitgebern werden in Dietzenbach fortgeführt.

Hessen führt eine eigene Tarifrunde

Seit das Bundesland 2004 aus der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ausgeschieden ist, verhandelt Hessen für seine Beschäftigten im öffentlichen Dienst selbst mit den Gewerkschaften. Gefordert werden in der aktuellen Tarifrunde mindestens 6 % mehr Geld und eine lineare Übertragung auf die Landesbeamten.

Tarifverhandlungen werden von Protesten begleitet

Begleitet werden die angesetzten Gespräche von Kundgebungen, Demos und Protesten. Am vergangenen Dienstag kamen laut Gewerkschaftsangaben mindestes 2.800 Beschäftigte in Wiesbaden, Darmstadt, Marburg und Kassel zusammen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. In Wiesbaden soll es am 28.03.2019 erneut zu Kundgebungen kommen. Es werden über 1.000 Beschäftigte erwartet.

Tarifrunde TV-L 2019 mit rund 8 % zu Ende gegangen

Die Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder ist bereits am 02.03.2019 am späten Abend zu Ende gegangen. Es wurde ein Tarifergebnis von rund 8 % in drei Schritten erzielt, wobei der tatsächliche Prozentwert durch das Einfrieren der Jahressonderzahlung bis 2022 auf etwa 7 % anzusiedeln ist. Insgesamt profitieren in den Bundesländern rund eine Million Beschäftigte von dem Tarifergebnis.


Weitere Informationen

Entgelttabelle Hessen 2018/2019

Chronik der Tarifrunde TV-L 2019

Pressemitteilung ver.di zur Tarifrunde in Hessen vom 01.02.2019

Quelle: hessenschau.de

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener