1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.37 (51 Votes)

Im Rahmen der Tarifrunde 2018 für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst des TVöD kam es nach zähen und langwierigen Verhandlungen zu einer Einigung zwischen Arbeitgebern und den Gewerkschaften. Es wurde ein vorläufiges Tarifergebnis bekannt gegeben.

Dabei wurde folgendes vorläufiges Tarifergebnis erzielt:

  • dreistufige Gehaltserhöhung um insgesamt 7,34 %
  • erste Entgelterhöhung rückwirkend zum 01.03.2018 um 3,19 %
  • zweite Steigerung zum 01.04.2019 um 3,09 %
  • dritte Anhebung um 1,06 % zum 01.03.2020
  • Einmalzahlung um 250 € bis zur Entgeltgruppe 6
  • die Auszubildenden- und Praktikantenentgelte erhöhen sich um jeweils 50 Euro (01. März 2018 und 01. März 2019)
  • Laufzeit 30 Monate

Frank Bsirske teilt mit, dass es während der Verhandlungen Komplikationen gab, die zu lösen seien. Nach zähem Ringen war es dann endlich soweit. Ein vorläufiges Tarifergebnis steht.

Wichtige Info:

In den Morgenstunden wurde das Tarifergebnis von Innenminister Seehofer und ver.di-Chef Bsirske bekannt gegeben: Die Tabellenwerte sollen insgesamt um etwa 7,5 % steigen. Lesen Sie hier die aktuelle News mit allen Daten.

Grafik: Tarifergebnis für den öffentlichen Dienst 7,5 % mehr Lohn

Quelle: ver.di

Das könnte Sie auch interessieren:

Chronik der TVöD Tarifrunde 2018

TVöD Rechner: Ermitteln Sie in Sekunden Ihr Gehalt

Werbung:

Der zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter im öffentlichen Dienst mit Top-Konditionen und Gratis-Bearbeitung!

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019 | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener