4.3 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.30 (5 Votes)

Die Tarifrunde 2017 ist gestartet. In diesem Jahr werden vor allem in folgenden Bereichen neue Tarifverträge ausgehandelt:

 

  • Chemische Industrie Ost
  • Deutsche Bahn AG
  • Eisen- und Stahlindustrie
  • Energiewirtschaft
  • Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
  • Öffentlicher Dienst, Länder (TV-L, ohne Hessen)
  • Steinkohlenbergbau
  • Textil- und Bekleidungsindustrie
  • Versicherungsgewerbe

Einige Forderungen liegen bereits vor. Nachfolgend haben wir für Sie eine Übersicht gestaltet, in der Sie den aktuellen Stand der jeweiligen Tarifverhandlung ablesen können.

Abschluss

Tarifbereich

Forderung

Gehalt 2017

Gehalt 2018

30.11.2016

Zeitarbeit (BAP, iGZ)

6,0 %, mind. aber

70 Cent / Stunde,

Angleichung Ost an West

2 Nullmonate Januar + Februar 2017, 2,5 / 4,0 -

4,82 % West / Ost ab März 2017, weitere 3 Anhebungen: April 2018, April 2019 und

Oktober 2019, Laufzeit 36 Monate bis Dezember 2019, endgültige Tarifangleichung Ost an West im April 2021

10.01.2017

Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie

5 %

2 Nullmonate, 2,1 % ab Januar 2017

2,1 % ab Januar 2017

2,1 % ab April 2018, Laufzeit 24

Monate bis Oktober 2018

Öffentlicher Dienst der Länder (TV-L) ohne Hessen

6 % Gesamtvolumen mit einer enthaltenen sozialen Komponente, Einführung der Stufe 6 in den Entgeltgruppen 9 bis 15, strukturelle Verbesserungen in der Eingruppierung, Laufzeit von 12 Monaten

Update: Die 1. + 2. Verhandlungsrunde am 18.01.17 und am 30./31.01. blieben ergebnislos. Bis zur nächsten Tarifrunde am 16./17.02. kündigte ver.di Warnstreiks an.

Textil- und Bekleidungsindustrie West

4,5 %

Energiewirtschaft Ost

5 % oder 125 € pro Monat mehr

Eisen- und Stahlindustrie NRW

4,5 %

Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)

4,5 – 5,5 %

Steinkohlenbergbau

Deutlich mehr Gehalt

Versicherungsbranche

4,5 %

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener