5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)

Die rund 2200 Ärzte und Zahnärzte an den hessischen Unikliniken erhalten in drei Stufen eine Gehaltserhöhung von insgesamt 5,3 Prozent. Dies haben der Marburger Bund Hessen, das Land Hessen, die Rhön-Klinikum AG als Betreiber des Uniklinikums Gießen Marburg (UKGM) und die Universität Frankfurt in der kürzlich stattgefundenen Tarifrunde beschlossen.

Die Entgelterhöhung soll in drei Schritten wie folgt umgesetzt werden:

  • 2,3 % zum 01.01.2018 (rückwirkend)
  • 2,0 % zum 01.06.2018
  • 1,0 % zum 01.01.2019

Einmalzahlung und Zuschläge

Zudem sollen die Zuschläge für Dienste bei Nacht und am Sonntag um bis zu 15 Prozent angehoben sowie eine Einmalzahlung zwischen 642 und 1.273 Euro den Ärzten ausgezahlt werden. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags beträgt 21 Monate bis Ende September 2019. Des Weiteren sollen Ärzte in ganz Hessen ab dem 01. April 2018 kostenlos die öffentlichen Nahverkehrsmittel nutzen dürfen.

Lesen Sie auch:

Tarifverhandlungen für hessische Ärzte an Unikliniken ergebnislos

Tarifrunde für den öffentlichen Dienst 2018 (TVöD)

Quelle: aerztezeitung.de

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener