3.6 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.60 (5 Votes)

Wie Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) am vergangenen Mittwoch verkündete, sollen die Beschäftigten des städtischen Klinikums Ernst-von-Bergmann ab 01.01.2020 wieder nach dem TVöD vergütet werden. Die Rückkehr zum TVöD wird auch den Standort Potsdam der Klinikum Westbrandenburg GmbH betreffen.

Angleichung der Gehälter an TVöD-Niveau

In den kommenden drei Jahren sollen die Gehälter an TVöD-Niveau angepasst werden. Dies soll in drei Schritten beginnend ab 01.01.2020 geschehen. Zum 01.01.2022 sollen dann alle Beschäftigten, einschließlich der Beschäftigten im Bereich der Diagnostik, auf dem Niveau des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst vergütet werden. Dies betreffe dann sowohl Therapeuten und Psychologen als auch Apotheker, Sekretäre und Radiologieassistenten. Für die Durchsetzung des Vorhabens wurden 5,6 Millionen Euro von der Klinik-Geschäftsführung angegeben. Wie die Mehrkosten für das Personal künftig finanziert werden sollen, muss noch detaillierter besprochen werden.

Neue Entgelttabelle des TVöD für die Klinik Potsdam ab 01.01.2020

Durch die Rückkehr zum TVöD zum 01.01.2020 wird es eine neue Entgelttabelle geben, die den ersten Schritt der Angleichung an die Vergütung des TVöD vorsieht. Demnach können Mitarbeiter der Kliniken Ernst-von-Bergmann und der Westbrandenburg GmbH in Potsdam mit einer Lohnerhöhung ab Januar 2020 rechnen.

Quelle: pnn.de

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener