5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Eine neue Google Funktion lässt nun auch die Ankunft von Bussen und Bahnen anzeigen. Möglich macht dies ein Update der Google Maps App auf die aktuellste Version (Android: 9.81.3, iOS: 5.1). Dadurch wird ein neuer ÖPV/ÖPNV-Reiter installiert, bei dem die Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie Verspätungen der nächsten öffentlichen Verkehrsmittel (Busse und Bahnen) angezeigt werden. Besonders nützlich scheint dies in Berlin bei der Buslinie M29 zu sein. Diese Linie, die auch als "Buslinie der Hölle" betitelt wird, soll besonders unpünktlich sein. Sie soll eigentlich im 5 Minuten-Takt fahren, bildet aber durch Baustellen, falsch parkenden Autos und abladenden LKWs regelmäßig 3er bis 5er-Ketten. Neben der neuesten Version von Google Maps können sich Fahrgäste in Berlin auch die Fahrinfo-App der BVG herunterladen. Auch hier werden aktuellsten Ankunftszeiten und Verspätungen angezeigt.

Verspätungen bei Google Maps anzeigen lassen

Wer sich über Verspätungen und Störungen im öffentlichen Nahverkehr warnen lassen will, der kann Google seine Anschrift des Arbeits- und Wohnortes mitteilen. Google schlägt mit Hilfe von Google Maps auch einen alternativen Weg vor.

So geht´s:

Einfach dazu beim Android-Smartphone auf das Hamburger-Menü (drei waagerechte Striche) gehen und Einstellungen auswählen. Nun den Reiter Einstellungen für Pendelstrecke auswählen.

Wer ein iPhone besitzt, der wählt auch zuerst das Hamburger-Menü aus, wählt dann das Zahnrad-Symbol und anschließend den Reiter Pendelstrecke.

Die neue Funktion soll laut Google in ganz Deutschland verfügbar sein.


Quelle: bild.de

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener