5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Im Juni 2018 gbt es wieder etliche Neuerungen für Verbraucher. Dieses Mal geht es um Public Viewing, Fahrverbote und Tariferhöhungen.

Fahrverbote in Hamburg

Ein Diesel-Fahrverbot tritt in Hamburg in Kraft. Damit ist Hamburg Vorreiter für derartige Fahrverbote. Auf zwei Hamburger Straßen sind Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro-6 zugelassen.

Mehr Geld für die Logistik- und Speditionsbranche

In Baden-Württemberg können sich rund 120.000 Beschäftigte aus der Logistik- und Speditionsbranche über mehr Lohn freuen. Sie erhalten 3,2 Prozent mehr Geld.

Public Viewing auch nach 22 Uhr erlaubt

Während der Fußballweltmeisterschaft in Russland ab dem 14.06.2018 ist ein Public Viewing auch nach 22 Uhr erlaubt. Das Kabinett entschied, dass das öffentliche Interesse an der WM-Übertragung überwiege. Der ansteigende Lärmpegel beim Public Viewing würde dieses Interesse nicht übersteigen.

Spezielle Erlaubnis für Transportfahrzeuge aus der Land- und Forstwirtschaft

Ab Juni 2018 gelten Transportfahrzeuge aus der Land- und Forstwirtschaft als Güterverkehr und benötigen demzufolge eine besondere Erlaubnis. Diese ist bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer erhältlich.

Lesen Sie auch:

Wichtige Änderungen ab dem 01.01.2018

Quelle Text: focus.de

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener