4.8333333333333 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.83 (3 Votes)

Der Begriff "Helikoptergeld" wurde bereits im 20. Jahrhundert im Finanzwesen geprägt. Er veranschaulicht als Bild, wie ein Hubschrauber Geld abwirft und somit der Umweg über die Banken umgangen wird. In Fachkreisen "eine besondere Form der Vermehrung und Verteilung der Geldmenge bezeichnet". So können Menschen, die Geld ausgeben möchten, dieses direkt in den Konsum investieren und damit die Inflation ankurbeln.

Bild über ein HelikopterWarum ist Helikoptergeld für die Wirtschaft wichtig?

Auf die Frage: Was ist Helikoptergeld? Kann die Definition wie folgt gegeben werden: Helikoptergeld ist verschenktes Geld der Zentralbank und kurbelt die Wirtschaft an. Denn Geld, was dem Bürger kurzfristig zur Verfügung steht, gibt er– ähnlich wie bei einem Lottogewinn – schneller aus, als hart verdientes. Durch Konsumausgaben kommt es sofort in den Wirtschaftskreislauf.

Wie verteilt sich das Geld?

Die sinnbildliche Verteilung per Hubschrauber, also die Ausschüttung auf die Konten aller Bürger in der Eurozone, ist nicht sinnvoll. Experten schätzen ein, dass man das "Helikoptergeld" nur indirekt über die Euro-Länder auszahlen kann. Helikoptergeld wie viel ist aber noch nicht geklärt. Die Zentralbank, die EZB, würde den Euro-Ländern einen Kredit gewähren. Neben der direkten Auszahlung könnte man das Geld auch über Steuergutschriften verteilen. Die Regierung kann mit dem Geld Steuern senken oder gutschreiben. Diese Methode wurde bereits 2008 in den USA während der Finanzkrise angewendet.

Risiken des Konzepts

Drucken von Geld kann zu einer starken Inflation führen, da die produktive Kapazität in der Wirtschaft nicht ausgeweitet wird. Druckt die Zentralbank also einfach Geld, dann verliert sie Vertrauen, denn die Preisstabilität ist nicht mehr abgesichert. Helikoptergeld wie viel, ist dabei die große Frage. Gibt es nämlich nur eine kleine Menge an Helikoptergeld, meinen Experten, sind die positiven Folgen größer. Man muss aber wissen, dass dieses Konzept noch nicht im großen Stil umgesetzt wurde.

Seit wann gibt es die Diskussion um Helikoptergeld?

Was ist Helikoptergeld? Die Helikoptergeld Definition ist erst seit Kurzem wieder aktuell, denn die EZB hat im März den Leitzins im Euroraum auf null Prozent gesenkt. Zudem hat sie ihre Wertpapierkäufe ausgeweitet sowie angekündigt, Firmenanleihen zu kaufen sowie Langfristkredite zu gewähren. Als letztes Mittel, um die Konjunktur anzukurbeln, wird nun das Helikoptergeld gesehen. Damit könnte jeder Bürger eine Finanzspritze erhalten, denn er bekommt Geld von der EZB geschenkt, anstatt dass diese es durch Ankauf von Wertpapieren in die Märkte zu pumpt.

Ist das Helikopter längst überfällig?

Der EZB-Chef Mario Draghi schätzt das Konzept der Geldverteilung als wichtig ein und will das Ganze „beobachten“. Finanzexperten unterstützen ihn dabei. Jedoch regt sich in Deutschland bereits Widerstand, denn Geldgeschenke seien „eine hochpolitische Entscheidung“, so der Bundesbankpräsident. Dieser lehnt das Konzept zum Ankurbeln der Konjunktur ab. Auch der Chefvolkswirt der Berenberg Bank ist gegen die Maßnahme. Sie sei wirtschaftlich nicht nötig und würde politisch einen gefährlichen Präzedenzfall schaffen. Da die EZB jedoch an ihrem Vorhaben festhält, scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann das Helikoptergeld eingeführt wird. Und die Frage: Was ist Helikoptergeld? wird als Definition bald nicht nur in den Köpfen der Finanzexperten sein.

 

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener