Laut des Bundesfinanzministeriums sollen die Steuereinnahmen im Jahr 2010 von Bund, Länder und Gemeinden um 3,9 Milliarden Euro über den im November 2010 prognostizierten Einnahmen liegen.

Die Steuereinnahmen 2010 erreichten mit dem Plus von 0,8 Prozent gegenüber dem Jahr 2009 einen Wert von rund 489 Milliarden Euro. Die Einnahmen des Bundes minimierten sich aufgrund eines Rückganges von einem Prozent gegenüber des Vorjahres auf rund 226 Milliarden Euro. 1,4 Prozent mehr Einnahmen gegenüber 2009 konnten die Länder vermelden. Rund 210 Milliarden Euro wurden eingenommen. Einen Verlust von 2,6 Prozent wurde beim Gemeindeanteil an Umsatz- und Einkommenssteuer vermeldet. Die Einnahmen für das Jahr 2010 belaufen sich dort auf 28,5 Prozent.

 

Quelle: focus.de

 

Sie auch:

Zusätzliche Milliarden für Staatskasse

 

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener