3.4107142857143 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.41 (28 Votes)

Im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg konnte eine Einigung im Bereich Rettungsdienst erzielt werden. Beschäftigte des Rettungsdienstes sollen in ihrem Entgelt an den Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD) bis zum Jahre 2017 angeglichen werden.

Die Gewerkschaften dbb-Tarifunion und Komba zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden. Das Entgelt der Rettungsdienstmitarbeiter soll in mehreren Schritten an das Lohnniveau des TVöD angeglichen werden.  Bis zum Jahre 2017 soll der Rettungsdienst dann gemäß dem TVöD bezahlt werden.

Folgende Neuerungen im Bereich Entgelt werden durchgesetzt:

  • Einstufung von Rettungsassistenten in Entgeltgruppe 6 TVöD
  • Einstufung von Rettungssanitäter in Entgeltgruppe 4 TVöD
  • Lehrrettungsassistenten erhalten zusätzliche Zulagen
  • Beschäftigte mit Sonderaufgaben erhalten ebenso Zulagen
  • Praktikanten erhalten ab sofort 640 Euro monatlich
  • Versicherung der Beschäftigten ohne eine betriebliche Altersvorsorge über Zusatzversorgungskasse

Derzeit wird anhand der vereinbarten Eckpunkte an einem gültigen Tarifabschluss gefeilt.

Quelle: rettungsdienst.de



TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener