5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Wenn man seine Nachrichten und Chats bei WhatsApp nicht verlieren will, ist es nötig, sie auf Google Drive oder einem anderen lokalen Backup zu sichern. Wenn man WhatsApp für Android oder iOS herunterlädt, werden alle Daten und Gesprächsverläufe auf dem eigenen Gerät gespeichert, WhatsApp nimmt keine Speicherung auf fremden Servern vor. Das heißt, dass der Nutzer selbst für die Sicherung seiner Daten verantwortlich ist.

Cloud Service sehr zuverlässig

Die eigene WhatsApp Datenbank wird täglich in einer Datei auf dem Smartphone automatisch gesichert, indem lokale WhatsApp Backups automatisch im Hintergrund laufen. Wenn man langfristige Backups auf einem externen Medium generieren will, ist die Nutzung der WhatsApp Anwender bei Android Smartphones Google Drive empfohlen.

Die Sicherung der Daten mit dem Cloud Service ist sehr zuverlässig. Die Daten können auch mitgenommen werden, wenn man ein neues Smartphone erwirbt.

Speicherplatz auf Google Drive beachten

Damit Google Drive verwendet werden kann, muss man zunächst sein Google Konto mit Google Drive synchronisieren und die Google Play-Dienste installieren, die für alle Versionen ab Android 2.3.4 verfügbar sind. Zu beachten ist dabei, dass das Google Drive-Konto genügend Speicherplatz haben muss, wenn die WhatsApp-Daten gesichert werden sollen.

Nutzer wählt Backup-Häufigkeit aus

Die Datensicherung kann ganz einfach erfolgen: man geht bei WhatsApp in den Einstellungen auf Chats und dann auf Chat-Backup. Bei der Angabe  "Auf Google Drive sichern" kann man bestimmen, wie oft Backup-Kopien der Daten erstellt werden. Wenn man „sichern“ auswählt, dann wird manuell ein Backup gestartet.

Der Nutzer kann sowohl das jeweilige Google Konto auswählen, auf dem eine Datensicherung erfolgen soll, als auch das Netzwerk, was generell für die Backups zur Verfügung stehen soll. Dazu muss in den Einstellungen „sichern über“ angewählt werden. Wenn man einen Vertrag hat, bei dem die Internetnutzung begrenzt ist, sollte an dieser Stelle „nur WLAN“ ausgewählt werden.

Google Konto muss vorhanden sein

Alle Angaben, die die Häufigkeit des Backup, das Sicherungskonto und die Verbindung betreffen, können vom Nutzer jederzeit verändert werden. Wenn ein Google Drive-Backup auf einem Google Konto passiert, dann wird die alte Datensicherung überschrieben. Solche vorhergehenden Backups lassen sich auch nicht wiederherstellen. Bei WhatsApp ist das hingegen möglich, wenn die eigene Nummer verifiziert wird. Dabei muss man in den Einstellungen auf „wiederherstellen“ gehen.

Das setzt allerdings voraus, dass auch wirklich ein Google Konto besteht und dieselbe Telefonnummer verwendet wird, deren Daten gesichert werden sollen.

iPhone-Besitzer nutzen iCloud für das Backup

Wenn man ein iPhone besitzt, braucht man die iCloud Backup Funktion, wenn die eigenen Chats wiederhergestellt werden sollen. Das geht auch manuell, indem zunächst „Chats“ ausgewählt werden, danach „Chat-Backup“ und schließlich „Backup jetzt erstellen“. Auch in diesem Fall geht es automatisch und die Häufigkeit kann durch den Nutzer variiert werden. Die Daten werden sicher auf  dem iCloud Account gesichert. Der Nutzer kann bestimmen, ob auch Videos im Backup gespeichert werden.

Aleitung für das iCloud Backup

Quelle: privat

WhatsApp Daten sichern und wiederherstellen

Nutzer können WhatsApp Daten mit Google Drive zuverlässig sichern und wiederherstellen.

WhatsApp Daten jetzt sichern

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener