3.7083333333333 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.71 (12 Votes)

Auszahlung des Kindergeldes

Das Kindergeld wird grundsätzlich der Person ausgezahlt, die kindergeldberechtigt ist. Das Kindergeld kann jedoch auch direkt an das Kind oder einer anderen Person ausgezahlt werden, sofern bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Personen, die im öffentlichen Dienst tätig sind, erhalten das Kindergeld von ihrem Dienstherrn ausgezahlt.

Es gibt demnach drei Varianten der Auszahlung:

1) eine Auszahlung durch die Familienkasse an den Kindergeldberechtigten

2) eine Auszahlung an Kinder, anderen Personen und Behörden

3) eine Auszahlung an Personen, die im öffentlichen Dienst tätig sind

Auszahlung durch die Familienkasse an den Kindergeldberechtigten

Die Auszahlung erfolgt stets an einem festgelegten Tag im Kalendermonat und richtet sich zeitlich gesehen nach der Kindergeldnummer. Maßgeblich für den Zeitpunkt der Auszahlung ist die letzte Ziffer der Kindergeldnummer. Die Endziffern 0 bis 1 erhalten das Kindergeld am Anfang des Monats ausgezahlt. Die Ziffern 2 bis 7 können mit der Auszahlung Mitte des Monats rechnen. Die Endziffern 8 bis 9 erhalten ihr Kindergeld am Ende des Monats.

Auszahlungstermine für Kindergeld im Jahr 2018 in PDF Tabelle

Übersicht: Auszahlungstermine des Kindergeldes im Jahr 2018

 

 

Auszahlung von Kindergeld an die Kinder selbst oder an dritte Personen

Kindergeld kann auch an die Kinder selbst oder einer dritten Personen oder an eine Behörde ausgezahlt werden, sofern das Kindergeld vom Kindergeldberechtigten nicht oder nicht in regelmäßigen Abständen an das volljährige Kind ausgezahlt wird. Dann kann die Familienkasse auf Verlangen des Kindes hin das Kindergeld direkt an das Kind oder einer Behörde auszahlen.

Das Gleiche gilt bei Fällen, bei denen das Kindergeld vermindert an das Kind ausgezahlt wird. Auch hier kann das Kindergeld abgezweigt werden.

Bevor eine Abzweigung vorgenommen wird, kann sich der Kindergeldberechtigte in einem Auszahlungsantrag zum Sachverhalt äußern.

Von der Familienkasse wird derjenige Betrag an das Kind ausgezahlt, der sich ergibt, wenn eine gleichmäßige Verteilung des Gesamtanspruchs pro Monat auf alle Kinder zugrunde gelegt wird.

Kindergeld 2018 - Abzweigung bei Auszug

Eine Familie erhält Kindergeld für insgesamt vier Kinder. Das zweite Kind will nun das Haus wegen Ausbildung verlassen und möchte sein Kindergeld ausgezahlt haben.

Beispielberechnung

1. Kind = 194 Euro
2. Kind = 194 Euro
3. Kind = 200 Euro
4. Kind = 225 Euro

Insgesamt ergibt dies ein Kindergeld von monatlich 813 Euro.
Wenn man nun den Gesamtbetrag von 813 Euro auf alle 4 Kinder gleichermaßen verteilt, so erhält man ein Kindergeld von monatlich 203,25 Euro. Dem Kind stehen normalerweise 194 Euro zu. Jedoch ist hier der Durchschnittswert zugrunde zu legen. Demnach erhält das Kind pro Monat 203,25 Euro ausgezahlt.

Auszahlung von Kindergeld an Beschäftigte im öffentlichen Dienst

Ebenso haben Beschäftigte im öffentlichen Dienst (TVöD, TV-L,TV AWO, Diakonie, Caritas, Beamte usw.) Anspruch auf Kindergeld. Dieses wird entweder direkt  von der Familienkasse oder vom jeweiligen Dienstherrn festgesetzt und ausgezahlt.

Sollte der Kindergeldberechtigte aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union, aus dem europäischen Wirtschaftsraum oder aus Serbien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Marokko, Tunesien, Algerien, aus der Schweiz oder der Türkei stammen, muss die Auszahlung des Kindergeldes von der Familienkasse erfolgen, die in dem Bezirk zuständig ist, in dem der Kindergeldberechtigte wohnt.

Zusatzinformationen Kindergeld

Kindergeld und Kindergeldtabelle
Online Antrag auf Kindergeld
Kindergeld und Unterhalt
Wie viel Kindergeld erhält man
Kindergeld Auszahlungstermine

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener