3.8333333333333 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.83 (15 Votes)

Die Gewerkschaft ver.di hat am 15.05.2018 die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr Bayern (TV-N Bayern) mit den Arbeitgebern (KAV) aufgenommen. Bisher verlaufen die Gespräche schwierig. Die Arbeitgeber legten kein für die Gewerkschaft adäquates Angebot vor. Stattdessen stellten sie ein Tarifangebot vor, was dem Tarifergebnis des TVöD sehr nahe kommt.

Forderungen der Gewerkschaft

Die Gewerkschaften stellten folgende Forderungen auf:

  • 7 % mehr Lohn, mindestens aber 220 € pro Monat mehr
  • Laufzeit 12 Monate

Die Forderungen liegen deutlich über dem Tarifergebnis des TVöD. Die Gewerkschaft begründet die höheren Forderungen damit, dass die Personalsituation in Bayern, vor allem im Nahverkehr, sehr angespannt sei. Zudem müsse genau diese Sparte mehr gefördert werden, um Nachwuchskräfte zu gewinnen.

Bisheriges Angebot der Arbeitgeber

Die Arbeitgeber stellen folgendes Angebot in Aussicht:

  • 01.06.2018: 3,19 % mehr Lohn
  • 01.06.2019: 3,09 % mehr Lohn
  • 01.08.2019: 1,06 % mehr Lohn
  • Laufzeit: 30 Monate

Gewerkschaften weisen Angebot zurück

Die Gewerkschaft ver.di hat das Angebot der Arbeitgeber zurückgewiesen. Es sei nicht "zukunftsfähig".

Die Tarifverhandlungen wurden auf den 30.05.2018 vertagt.

Weitere Informationen:

Tarifinfo Nr. 2 von ver.di vom Mai 2018

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener