3.25 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.25 (2 Votes)

In der vierten Tarifrunde am 12. Juli 2016 haben sich die Arbeitgeber und die Gewerkschaft ver.di auf einen flächendeckenden Tarifvertrag für das Bankgewerbe geeinigt. Betroffen sind etwa 230.000 Beschäftigte.

Entgelterhöhung in drei Stufen ab 01. Oktober 2016

Für die Beschäftigten wurden dreistufige Entgelterhöhungen ausgehandelt, beginnend ab dem 01. Oktober 2016 um 1,5 Prozent. Eine weitere Anhebung folgt zum 01. Januar 2018 um 1,1 Prozent. Die dritte und letzte Erhöhung ist zum 01. November 2018 um weitere 1,1 Prozent geplant. Insgesamt hat der neue Tarifvertrag eine Laufzeit von 33 Monaten. Auszubildende sollen eine Anhebung ihrer Auszubildendenvergütung um 50 Euro pro Monat ab dem 01. Oktober 2016 erhalten.

Die Erhöhungen im Überblick:

  • Zum 01. Oktober 2016: 1,5 Prozent
  • Zum 01. Januar 2018: 1,1 Prozent
  • Zum 01. November 2018: 1,1 Prozent
  • Auszubildende: 50 Euro pro Monat ab 01. Oktober 2016
  • Laufzeit des Tarifvertrages: 33 Monate

Viele Beschäftigte waren streikbereit

„Die Arbeitgeber haben ihre Branche als Krisenbranche dargestellt und ein Bild der Düsternis für die Zukunft gezeichnet. Der Tarifabschluss war nur mit großen Anstrengungen erreichbar. Dieser berücksichtigt das herausfordernde Branchenumfeld und sichert vorerst die Zukunft des Flächentarifvertrages. Ohne den Einsatz und die Streikbereitschaft vieler Beschäftigter wäre ein neuer Gehaltstarifvertrag überhaupt nicht möglich gewesen“, teilte das Bundesvorstandsmitglied der Gewerkschaft ver.di und gleichzeitig Verhandlungsführer Christoph Meister mit.

Außertariflich vergütete Beschäftigte sollen in Tarifvertrag integriert werden

Mit vereinbart wurde die Erarbeitung einer Reform der Entgeltregelungen bis zur nächsten Tarifrunde. Dabei sollen Beschäftigte, die außertariflich vergütet werden, in den Tarifvertrag integriert werden. Somit wären diese nicht weiter von Gehaltssteigerungen ausgeschlossen. Zudem soll der Bereich der Ausbildung stärker fokussiert und insgesamt qualitativ verbessert werden. Verbesserte Entwicklungsperspektiven für Ausgebildete sollen somit geschaffen werden. 

 

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener