News

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)

Die Tarifverhandlungen zwischen dem Marburger Bund und den Arbeitgebern der Ärzte an Universitätskliniken in Hessen ist in Wiesbaden am 05. Juli 2017 ergebnislos zu Ende gegangen. Die Tarifverhandlungen wurden auf den 06. September 2017 verschoben. Zur Tarifverhandlung legten die Arbeitgeber kein Angebot vor.

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.50 (1 Vote)

Immer wieder treten im Internet Abkürzungen rund um das Thema der Polizei auf.

Wir wollen die wichtigsten Abkürzungen hier auflisten. Es gibt noch zahlreiche andere Abkürzungen, die wir hier nicht aufgelistet haben, da es den Rahmen sprengen würde.

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (3 Votes)

Gewerkschaften und Arbeitgeber im öffentlichen Dienst haben sich auf eine Steigerung der Zusatzversorgung für rentenferne Beschäftigte geeinigt. Als rentenfern gilt ein Beschäftigter, wenn er im Jahr 2001 unter 55 Jahre alt war. Die Zusatzleistung soll für jedes Beschäftigungsjahr zwischen 2,25 bis 2,5 Prozent der sogenannten "Voll-Leistung" als Startpunkt liegen.

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Der Tarifvertrag zur Regelung der Arbeitsbedingungen von Beschäftigten in forstwirtschaftlichen Verwaltungen, Einrichtungen und Betrieben der Länder (TV-L-Forst) vom 18. Dezember 2007 in der Fassung des Änderungstarifvertrages Nr. 6 vom 6. Mai 2015 beinhaltet neben der aktuellen Entgelttabelle auch Zulagen, Zuschläge und die Höhe der Jahressonderzahlung.

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.50 (2 Votes)

Gemäß dem Urteil des Sozialgerichts in Leipzig, besteht ein Anspruch auf Krankengeld auch dann, wenn die Arbeitsunfähigkeit nicht förmlich bescheinigt wird (Urteil vom 03.05.2017 - S 22 KR 75/16 -). Es genügt die Feststellung der Arbeitsunfähigkeit durch einen Arzt. Dieser muss dabei nicht zwingend als Vertragsarzt im Rahmen der kassenärztlichen Versorgung zugelassen sein.

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Parität Neuerungen ab 01.01.2017

Ab 01. Januar 2017 sind wichtige Neuerungen im Paritätischen Wohlfahrtsverband eingetreten. Es wurde eine Stufe 5 in die Richtwerttabelle eingeführt, um die Einstellungs- und Eingruppierungsmöglichkeiten zu erhöhen.

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)

Gemäß dem Bundesarbeitsgericht (9 AZR 878/12 ) muss der Arbeitgeber seinem Beschäftigten im öffentlichen Dienst eine bezahlte Freistellung von insgesamt fünf Arbeitstagen gewähren, wenn ein Kind unter zwölf Jahren schwer erkrankt ist. Dies ist auch der Fall, wenn Erkrankungen an unterschiedlichen Zeitpunkten im Jahr auftreten. Gemäß § 29 Abs. 1 Satz 3 TVöD darf die festgesetzte Freistellungsobergrenze jedoch fünf Arbeitstage nicht überschreiten.

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.50 (1 Vote)

Ein im TVöD beschäftigter Arbeitnehmer, der von einer Vollzeitstelle in eine Teilzeitstelle wechselt, hat Anspruch auf ungekürzten Urlaub für die Zeit der Vollzeitbeschäftigung. Dies entschied das Bundesarbeitsgericht in seinem Urteil (BAG, Urt. v. 10.2.2015 – 9 AZR 53/14 (F)). 

Weiterlesen ...

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Am 17. Mai 2017 fanden Tarifverhandlungen zwischen dem dbb und dem Kommunalen Arbeitgeberverband Berlin (KAV Berlin) für die Beschäftigten des TV-N Berlin statt. Die Arbeitgeber boten dem dbb zuvor an, für das Jahr 2017 einen neuen Entgelttarifvertrag abzuschließen. Das Angebot der Arbeitgeber sah eine gleichmäßige lineare Erhöhung des Tabellenentgelts um 2,5 Prozent für alle Beschäftigten rückwirkend ab dem 01. Januar 2017 vor.

Weiterlesen ...

TVöD: Tarifvertrag 2016/2017 | Forum - Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener