1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.23 (338 Votes)

Nach den Tarifverhandlungen im Frühjahr 2016 erhalten die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst im öffentlichen Dienst eine Entgelterhöhung von 2,40 Prozent für den Zeitraum vom 01. März 2016 bis zum 31. Januar 2017. Eine weitere Anhebung erfolgt zum 01. Februar 2017 um weitere 2,35 Prozent. Die Laufzeit ist dabei bis zum 28. Februar 2018 angesetzt.

Chronik der Entgelterhöhungen im SuE

Tabelle: Entgelterhöhungen im SuE

Entgelttabelle TVöD-SuE - TVöD

Mit Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung erhalten die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst des TVöD folgende Entgelte:

TVöD-SuE - TVöD Sozial - Erziehungsdienst 2016 - 2017

 

 Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst gültig vom 1. März 2016 bis zum 31. Januar 2017

(monatlich in Euro)

SuE Entgelttabelle gültig ab 1. Februar 2017

(monatlich in Euro)

 

 

Eingruppierung

Die Eingruppierung erfolgt nach folgenden ausgewählten Tätigkeitsmerkmalen:

Grafik: Die Eingruppierung

Die Entgeltgruppen S 2 bis S 18 umfassen sechs Stufen. Zunächst werden die Beschäftigten bei Einstellung der Stufe 1 zugeordnet, sollte bis dato noch keine Berufserfahrung vorliegen. Hat der Beschäftigte bereits eine Berufserfahrung von einem Jahr vorzuweisen, erfolgt eine Eingruppierung in die Stufe 2. Bei Vorliegen einer Berufserfahrung von mindestens vier Jahren wird der Beschäftigte in die Stufe 3 eingestuft. Die Berücksichtigung der Berufserfahrung obliegt dem Arbeitgeber. Dies bedeutet, dass der Arbeitgeber Berufserfahrungszeiten ganz oder teilweise berücksichtigen kann, sofern dies zur Deckung des Personalbedarfs nötig ist.

Sollte der Beschäftigte direkt und unmittelbar im Anschluss an ein Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst (§ 34 Abs. 3 Satz 3 und 4) oder zu einem Arbeitgeber, der einen dem TVöD vergleichbaren Tarifvertrag anwendet, wechseln, so ist es möglich, die bereits erworbene Stufe beizubehalten. Dies obliegt jedoch dem Arbeitgeber. Ab der Stufe 3 erreichen die Beschäftigten die nächsthöhere Stufe nach einer bestimmten Stufenlaufzeit und in Abhängigkeit ihrer Leistung gemäß § 17 Abs. 2 TVöD.

Folgende Stufenlaufzeiten sind dabei derzeit festgehalten:

  • Stufe 2 nach einem Jahr in Stufe 1
  • Stufe 3 nach drei Jahren in Stufe 2
  • Stufe 4 nach vier Jahren in Stufe 3
  • Stufe 5 nach vier Jahren in Stufe 4
  • Stufe 6 nach fünf Jahren in Stufe 5

Abweichende Regelungen können die Entgeltgruppen S 4, S 8a und S 8b aufweisen.

Die Entgeltgruppen entsprechen folgenden Entgeltgruppen im Allgemeinen Teil des Tarifvertrages:

Die Entgeltgruppe

Der Entgeltgruppe

S 2

2

S 3

4

S 4

5

S 5

6

S 6 – S 8 b

8

S 9 – S 11 a

9 a

S 11 b – S 13

9 b

S 14

9 c

S 15 – S 16

10

S 17

11

S 18

12

Jahressonderzahlung Tarifgebiet West und Ost

2016 / S 2 – S 9

2016 / S 10 – S 18

2017 / S 2 – S 9

2017 / S 10 – S 18

Tarifgebiet West

87,89 %

78,13 %

82,05 %

72,52 %

Tarifgebiet Ost

jeweils 75 % der West-Beträge

 

Siehe auch:

Leiter von Kindertagesstätten: Überleitung von Entgeltgruppe TVöD-SuE 
Sozialpädagogen und Sozialarbeiter: Überleitung von Entgeltgruppe TVöD-SuE
Erzieher: Überleitung von Entgeltgruppe TVöD-SuE 
Kinderpfleger: Überleitung von Entgeltgruppe TVöD-SuE
Entgeltgruppe der TVöD SuE – Sozial- und Erziehungsdienst

TVöD: Tarifvertrag 2016/2017 | Forum - Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener