3.2547169811321 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.25 (53 Votes)

Für die Arbeiterwohlfahrt AWO Bayern konnte ein Tarifergebnis am 29.06.2018 erzielt werden. Dabei wurden einige neue Regelungen durchgesetzt. Die Entgelte steigen um 7,5 % über die gesamte Laufzeit.

AWO Bayern Entgelttabellen Änderungen ab 2018

Die neuen Entgelttabellen für die AWO Bayern gelten ab:

  • 01. März 2018; rückwirkend
  • 01. April 2019
  • 01. März 2020

Die Anhebungen des tariflichen Entgelts unterscheiden sich pro Entgeltgruppe und Stufe. Dabei wurde besonders Augenmerk auf das Gehalt für Berufseinsteiger gelegt. Durchschnittlich werden die Tariflöhne wie folgt angehoben:

  • ab 1. März 2018 um 3,11 %,
  • ab 1. April 2019 um 3,02 %
  • ab 1. März 2020 um 1,03 %

____________________________________________________

= 7,5 %

Die Laufzeit beträgt 30 Monate bis zum 1. August 2020.

Welche Auswrkungen die Tarifsteigerungen haben, machen folgende Beispiele sichtbar:

Beispiel 1:

Rückwirkend ab 1. März 2018 wird eine Kinderpflegerin in der S 3, Stufe 3 neu 2.716,05 Euro erhalten. Bisher beekam sie ein Entgelt von 2.634,10 Euro. Mit der Tariferhöhung erhält sie 81,95 Euro oder 3,11 Prozent mehr Geld.

Beispiel 2:   

Eine Erzieherin in der S 7, Stufe 3 neu wird im Rahmen der Lohnerhöhung ein Entgelt von 3.033,56 Euro erhalten. Bisher erhielt sie 2.942,03 Euro. Mit der Tariferhöhung würde sie 91,53 Euro oder 3,11 Prozent mehr Lohn erhalten.

Beispiel 3:   

Eine Sozialarbeiterin in der S 11 a Stufe 3 neu wird mit der Entgeltanhebung 3.388,98 Euro erhalten. Bisher bekam sie einen Lohn von 3.286,73 Euro. Durch die Tariferhöhung wird sie 102,25 Euro oder 3,11 Prozent mehr Gehalt erhalten.

Auszubildende

Für Auszubildende und Vorpraktikanten wird die Vergütung für das erste Jahr von aktuell 325 Euro auf 460 Euro pro Monat angehoben. Dies bedeutet eine Anhebung um 42 % der Tabellenwerte.


Lesen Sie auch:

Entgelttabellen TV AWO Bayern 2016

TVöD: Tarifvertrag 2018/ 2019, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener