1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Dienstunfähigkeit - private Vorsorge für Beamte
Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?
Berufsunfähigkeitsversicherung Klauseln
Wiedereingliederungshilfe durch die BU-Versicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich
Berufsunfähigkeitsversicherung im Test Vergleich
Berufsunfähigkeitsversicherung Voranfrage

 

Bei einem BU Vergleich ist es neben dem Beitrag wichtig, auch auf vertragliche Details zu achten. Wichtig ist dabei der Blick auf bestimmte Klauseln wie die abstrakte Verweisung.

  • Gemäß der Statistik wird in Deutschland jeder vierte Bürger berufsunfähig
  • Der gesetzliche Versicherungsschutz in Form einer BU-Versicherung wurde 2001 abgeschafft
  • Bei Berufsunfähigkeit kann es bis zu 70 Prozent weniger Einkommen geben
  • Durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung wird eine monatliche finanzielle Sicherheit gegeben

Finden Sie den geeigneten Versicherungspartner

Mit einem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich schaffen Sie eine geeignete Voraussetzung, eine günstige BU-Versicherung zu finden.

Viele Leistungen in einem Paket müssen nicht teuer sein. Die meisten Angebote im Rahmen eines BU Vergleichs sind nach Ihren Wünschen ausgerichtet. So können Sie schnell und einfach den besten BU-Versicherer auswählen.

Das Ziel des BU-Vergleichs besteht darin, die optimale Berufsunfähigkeitsversicherung herauszufiltern, die mit zusätzlichem Einsparpotential und mit einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis punkten kann.

Worauf Sie beim Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich achten müssen

Beim BU Vergleich sollten vor allem die vertraglichen Bestandteile geprüft werden, da sich oftmals in den Details wichtige Klauseln verstecken können, die sich entweder nachteilig oder zum Vorteil entwickeln können.

Eine BU-Versicherung kann sich somit nicht nur in den Laufzeiten und in den monatlichen Beiträgen unterscheiden, sondern auch in den vertraglichen Bedingungen.

Bei einem BU Vergleich sollten Sie daher neben dem Beitrag auch auf folgende Punkte achten:

  • Beitragsdynamik der Leistungen
  • Garantie der Nachversicherung zum Beispiel bei einer Heirat oder Geburt
  • Keine abstrakte Verweisung
  • Zahlung der Leistungen direkt nach Eintritt der BU
  • Absicherung bei Arbeitslosigkeit
  • Weltweiter BU-Versicherungsschutz

Beim BU Vergleich sollte nicht nur Augenmerk auf die Testergebnisse von Stiftung Warentest gelegt werden. Stiftung Warentest liefert einen umfassenden Vergleich, trotzdem sollten andere Ratingagenturen geprüft werden und auch eigene Bedürfnisse im Vordergrund stehen.

Tabelle: Beitragsveränderungen durch Einführung von Unisex-Tarifen im Jahre 2012

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Beitragsanpassungen eines BU-Vertrages durch die Einführung von Unisex-Tarifen im Jahre 2012.

Tabelle: Beitragsanpassungen eines BU-Vertrages durch die Einführung von Unisex-Tarifen

BU Vergleich: Testergebnisse 2015

In einem jährlichen BU-Unternehmensrating testet die Franke und Bornberg GmbH BU-Versicherungen in drei Bereichen und vergibt daraufhin Prüfnoten. Die Bestnote stellt die Prüfnote „FFF“ dar, die von den Versicherungen nur mit einem „sehr gut“ in allen drei Bereichen erreicht werden kann. Im Jahr 2015 ergaben sich folgende Bereiche:

  • Kundenorientierung in der Angebots-und Antragsphase
  • die Kundenorientierung in der Leistungsregulierung
  • die Stabilität des BU-Geschäfts

Insgesamt wurden 7 Versicherungen mit der Prüfnote „FFF“ ausgezeichnet.

Nachfolgend sind die Testergebnisse unter den Berufsunfähigkeitsversicherungen für das Jahr 2015 laut Franke und Bornberg GmbH dargestellt.

Die Testsieger des BU-Ratings 2015 lauten:

Rating-Bericht - AachenMünchener Lebensversicherung AG
Rating-Bericht - ERGO Lebensversicherung AG
Rating-Bericht - HDI Lebensversicherung AG
Rating-Bericht - Nürnberger Lebensversicherung AG
Rating-Bericht - Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Rating-Bericht - Swiss Life Deutschland
Rating-Bericht - Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG

Quelle: franke-bornberg.de

 

TVöD: Tarifvertrag 2017/ 2018 | Forum - Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener